Samstag, 14. Juni 2014

[Neues aus der Restekiste] - der Klassiker für´s Handy [DIY]


Ich liebe ja solche hübschen Kleinigkeiten für Handy & Co.
Das Tolle daran: man braucht nicht viel Stoff und es ist blitzschnell genäht.

Besonders für Nähanfänger ein schönes kleines, erfolgversprechendes Nähprojekt.

... und so wird´s gemacht:

 Messt bitte, bevor ihr mit dem Zuschneiden beginnt, euer Handy aus
und fertigt euch eine Schablone an.
Zum Vergleich: mein Handy hat die Maße 5,5 cm breit x 10 cm lang
Die Hülle hat später die Maße: 8,5 cm breit x 14 cm lang
Gebt dann entsprechend der Maße eures Handys 
ein paar cm am Stoff dazu - wenn nötig.

 An Vorder- und Rückseite der Hülle, soll sich später eine kleine Tasche 
für Kleingeld oder Ähnliches wiederfinden. 
Dafür schneidet ihr ein sep. Stück Baumwollstoff 
mit den Maßen 9,5 cm x 18 cm zu.
Verfahrt nun wie im Bild oben beschrieben.

 Im nächsten Step platziert ihr das Gummikordel.
Oben im Bild seht ihr noch mal, an welche Stelle ihr es setzen müsst
Bei mir sitzt das Kordel allerdings links in der Mitte, 
nicht rechts wie oben zu sehen - wobei es eigentlich egal ist
ob es rechts oder links sitzt.
(ich hatte es im ersten Step ganz mittig gesetzt -
das Kordel würde so später an der Seite der Tasche sitzen,  
was natürlich falsch ist!

Jetzt wird der Innenstoff an den Oberstoff, rechts auf rechts, 
gelegt und füsschenbreit mit einem Geradstisch abgesteppt. Nun alles gut bügeln.
Die Naht kann man noch einmal absteppen - muss man aber nicht.

Jetzt wird das Ganze der Länge nach, einmal mittig gefaltet ...
... mit Nadeln gesteckt und einmal rundherum mit einem Geradstich abgesteppt - 
Wendeöffnung nicht vergessen (siehe Bild)
Dann ist es schon fast geschafft - 
nur noch die Ecken abschrägen, die Nahtzugabe zurückschneiden und wenden.
 Anschließend noch einmal kurz bügeln und 
die Wendeöffnung mit einem Geradstich verschließen.
Nun nur noch das Futter nach innen stülpen, kurz bügeln 
und einen farbigen Knopf anbringen.

Fertig ist die neue Aufbewahrung für euer Handy oder Smartphone.
Wer mag kann es natürlich noch füttern oder mit Vlies stabilisieren.
Da ich einen Jeansstoffrest genommen habe, hat es automatisch 
 schon die gewünschte "Polsterung" und Stabilität.

Viel Freude beim Nachnähen.
(natürlich nur für private Zwecke - vielen Dank :) )

genießt das Wochenende

liebste Grüße
Nina



Kommentare:

  1. Hallo Nina,

    toll wie du alles ganz genau erklärt hast!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen

ICH FREUE MICH SEHR ÜBER DEINEN KOMMENTAR UND SAGE DANKE FÜR DEINE ZEIT!
PS.: WENN ES DIR HIER GEFALLEN HAT, WÜRDE ICH MICH RIESIG FREUEN WENN DU BLEIBST ♥