Freitag, 21. November 2014

[Neues aus der Restekiste] - Freude schenken mit kleinen nützlichen Alltagshelfern


Diese kleinen praktischen Dinger sind ja mittlerweile irgendwie schon ein alter Hut. 
Die meisten von euch werden mit Sicherheit schon mehrere davon genäht & verschenkt haben. 
Sie sind aber auch so unverschämt praktisch und ich mag sie wirklich nicht mehr missen. 
Gerade für jemanden wie mich, der nie Kleingeld hat und ständig vergisst, den Chip aus dem Auto mit zum Einkaufswagen zu nehmen.

Außerdem lassen sie sich schnell & unkompliziert nähen, schmälern so ganz nebenbei die Stoffrestekiste und sind das perfekte kleine Geschenk (z.B. an einer Tüte selbstgebackener Plätzchen)

Für meine Geschenkeschublade bin ich letzte Woche wieder einmal in die Massenproduktion gegangen. Diesmal habe ich den Schnitt von KINDERleicht & schön genutzt, den ich jedem Nähanfänger wirklich sehr ans Herz kann, da die Täschlein nur aus einem Stück Stoff genäht werden.

Chip-Rohlinge in bunten Farben findet ihr z.B. im DaWanda-Shop von NI-KO 


 In diesem Sinne euch viel Freude beim Reste verwerten.

liebste Grüße
eure Nina


Mittwoch, 19. November 2014

[DIY] - Kam Snaps als Alternative zu Jersey Druckknöpfen (ganz ohne ausreißen)


 Nachdem mich meine Druckknopf-Notlösung beim letzten Body wirklich überrascht und nachhaltig überzeugt hat, habe ich für euch mal ein kleines Tutorial vorbereitet.

Gerade wenn man wie ich keine Jersey Druckknöpfe hat oder man 
damit einfach nicht gut zurechtkommt, ist das hier eine wirklich wunderbare
Alternative die geliebten Kam Snaps auch bei Body´s & Co. zum
Einsatz zu bringen - und das ganz ohne ausreißen!

So geht´s:


Als erstes werden die Stellen, an denen später die Kam Snaps sitzen sollen, 
mit kleinen Kreisen aus Schabrackeneinlage verstärkt 
(einfach ausschneiden & nach Anleitung außen und innen, 
jeweils gegenüberliegend aufbügeln)

Wie ihr im Bild oben sehen könnt, habe ich die Kreise ein wenig größer geschnitten 
als der Kam Snap eigentlich ist.
Wer hier exakter arbeiten möchte, der schneidet den Kreis einfach ein wenig kleiner, 
sodass man ihn später unter dem Kam Snap nicht mehr erkennen kann 
oder nur ein wenig übersteht (einfach ausprobieren).
Achtet darauf, dass der äußere und der innere Kreis ungefähr 
auf gleicher Höhe angebracht werden.

Dann könnt ihr wie gewohnt die Kam Snaps anbringen.


Dann wird rundherum mit einer handelsüblichen Nagelfeile einmal abgefeilt.
Probiert immer zwischendurch aus, wie der Kam Snap auf und zu geht.
Geht es noch zu schwer, dann feilt einfach noch ein bisschen nach - 
geht es sehr einfach, dann seit ihr schon fertig
Sehr lange müsst ihr auch nicht feilen - schon nach ein paar Mal habt ihr 
euer gewünschtes Ergebnis erzielt.


Auf dem oberen Bild könnt ihr erkennen wie der abgefeilte Kam Snap
später aussehen sollte.

Probiert es einfach mal aus.
Über Feedback würde ich mich freuen.


liebste Grüße
eure Nina

Dienstag, 18. November 2014

[tinkered with love] - Kartenliebe


Ihr Lieben, das Stempel- & Stanzfieber hat mich jetzt auch endgültig voll erwischt
 - da macht besonders das Karten basteln gleich doppelt so viel Spaß!

Normalerweise startet bei mir ja die Bastelsaison für Weihnachtskarten 
schon Ende Oktober. 
Ich bin einfach gerne gut vorbereitet und mag es eigentlich nicht, 
manches erst auf den letzten Drücker zu erledigen.
Aber dieses Jahr hab ich das mit den Karten irgendwie ein wenig verbummelt, 
weil ich viel zu viel Zeit mit Nähen zugebracht habe :)


Immerhin habe ich schon mal zwei Karten "probegebastelt", 
damit ich so ungefähr weiß wo die Reise dieses Jahr hingehen soll...

Blanko-Kartenset: Buttinette
Stempel & Weihnachtspapier: Stampin-Up

Wie oben zu sehen, wird es u.a. ein Mix aus ein paar neuen tollen Stempeln die ich mir vor ein paar Wochen zugelegt habe und einem ganz tollen Weihnachtspapier. 

Selbstgemachte Karten sind doch immer noch am Schönsten. 
Letztes Jahr gab es übrigens diese hier.


bis bald 
eure Nina 
... die vor lauter Ungeduld auf den neuen Mitbewohner schon fast platzt ;)


verlinkt bei: creadienstag

Samstag, 15. November 2014

[happy baby] - süße Klamöttchen und ein dickes Danke


Erst mal möchte ich mich bei euch ganz herzlich für all die lieben Kommentare zu meinem Babyhosen-Post bedanken. 
Einige von euch haben mich bezüglich meines Body-Desasters ermutigt und mir den Tipp gegeben, es doch mal mit dem Schnabelina Body-Schnitt zu versuchen (ein dickes Danke an dieser Stelle an euch ♥) 
Eigentlich wollte ich das ja mal viel später in Angriff nehmen, aber es hat mir dann doch einfach keine Ruhe gelassen... wenn mein Ehrgeiz einmal gepackt ist, gibt es kein Halten mehr ;)

Ja, ihr Lieben, wie ihr unschwer auf den Fotos erkennen könnt, habe ich es tatsächlich geschafft: *tada* - mein erster Babybody *yes*
Ganz so unfähig wie ich dachte, bin ich dann doch nicht :) 

Schnitt: Schnabelina Body m. amer. Ausschnitt
Größe 62
Viele werden jetzt sicherlich beim Anblick der KamSnaps mit dem Kopf schütteln - aber nach zwei gescheiterten Versuchen die Jersey Druckknöpfe anzubringen, (ich brauche dringend so eine Zange dafür!!!) die mir auch noch fast mein Bündchen ruiniert hätten *hrrr*.. habe ich mich für diese "Rettungsvariante" entschieden.

Aber, ihr könnt euch wieder beruhigt zurücklehnen - ich habe die Snaps mit Hilfe eines kleinen Kreises aus Schabrackeinlage von beiden Seiten verstärkt und Dank der tollen Idee meines Mannes, die Snaps ein bisschen abzufeilen, gehen sie wie Butter auf und zu.
Wenn jetzt noch jemand zufällig weiß, ob es die Snaps auch schon für die Jersey-Variante gibt und mir sagen kann wo ich diese erwerben kann, wäre ich sehr dankbar. 

Ja.. und weil ich gerade so fröhlich dabei war, ist sogar noch ein kleiner Pullover entstanden:

Schnitt: Schnabelina Body m. amerik. Ausschnitt
Größe 62

Also wenn´s einmal fluppt, dann macht auch das Nähen von Kleidung richtig viel Spaß :)

In diesem Sinne
genießt das WE und machts euch gemütlich
ist doch ganz schön kalt geworden da draußen

liebste Grüße
eure Nina, die jetzt doch ein kleines bisschen stolz auf sich ist

Dienstag, 11. November 2014

[happy baby] - bequeme Hosen für kleine Menschen


Ihr Lieben, wie bereits angekündigt zeige ich euch heute mal meine Nähergebnisse in Punkto Kleidung für den neuen Mitbewohner. 
Eigentlich sollten es ja auch noch ein paar Bodys werden, aber der erste ist mir so katastrophal misslungen *arrg*, dass ich beschlossen habe das Thema Body erst einmal ad acta zu legen... 
(vielleicht war es auch nicht so sonderlich klug, sich als Klamotten-Nähanfängerin,
gleich auf das Ottobre-Schnittmuster zu stürzen...)

Naja, jedenfalls sind dafür die süßen Babyhosen namens RAS, nach dem tollen 
Freebook vom Nähfrosch
wesentlich besser gelungen *yeah*
hier mal ein paar Bilder meines kleinen Erfolgserlebnisses:

Größe 52 / Raketenjersey & Bündchen von Buttinette
Größe 52 / hellgrauer Nikki & Bündchen von Buttinette
Stern-Applikation aus weichem Fleece
Mini-Thermojeans Größe 62 / Jeansstoffrest & Bündchen
Als Futter habe ich ein altes, kuscheliges, Baumwollshirt verwendet.

Ich freu mich schon riesig wenn der kleine Zwerg die neuen Sachen endlich anziehen kann 
- aber dafür muss er ja erst mal da sein :) *hach*
Jetzt sind es nur noch knapp 2 Wochen und die Spannung steigt mit jedem Tag...

... also nicht wundern wenn es hier auf einmal urplötzlich ganz still wird 
- dann wisst ihr aber wahrscheinlich schon woran es liegt ;)

in diesem Sinne
bis bald
liebste Grüße Nina


verlinkt bei: creadienstag

Samstag, 8. November 2014

[handmade with love] - Freude schenken mit schnell genähten kleinen Mitbringseln


Als ich vor Kurzem einen Blick in meine Geschenkeschublade geworfen habe, 
war da nicht mehr wirklich viel drin, was man mal spontan hätte verschenken können
... und weil ja schon recht bald wieder Weihnachten vor der Tür steht, 
habe ich die Schublade ganz schnell wieder mit ein paar bunten Kleinigkeiten gefüllt.
Achtung, es folgt eine kleine Bilderflut :)

Den Anfang machen diese kleinen praktischen Mini-Geldbeutel. 
Den Stoff habe ich schon so lange im Regal liegen - es wurde wirklich Zeit, 
dass er endlich mal zum Einsatz kommt.
Hier die Täschlein noch mal im Detail:

Stoffe: tante ema
Stoffe: Riley Blake & tante ema
Stoffe: tante ema

Passend zu den kleinen Geldbeuteln, 
habe ich noch ein paar TatüTa mit Reißverschluss genäht:

Stoffe: Riley Blake & tante ema
Schnittmuster: millefila

... und für alle, die nicht überall ihre Handtasche mit hinnehmen möchten 
- ein paar größere Allzwecktäschlein für Geld, Handy, Scheckkarte und Schlüssel:

Schnittmuster: PattyDoo
Stoffe: tante ema (innen, Baumwollstoff in altrosa)
Stoffe: Blend (innen, hellgrauer Pünktchenstoff)

Ehrlich gesagt, fand ich es wirklich schön mal wieder etwas anderes zu nähen. 
Die ganzen letzten Wochen habe ich fast ausschließlich nur Dinge 
rund ums und fürs Kind genäht 
- da waren diese kleinen Täschlein eine willkommene Abwechslung.
Außerdem bringen die bunten Farben wieder etwas Licht in die dunkle Herbstzeit.

genießt das Wochenende
liebste Grüße
eure Nina

Dienstag, 4. November 2014

[my home is my castle] - Deko für´s Babyzimmer schnell & einfach selbstgemacht


Ihr Lieben, heute habe ich für euch schon mal einen ersten kleinen Einblick ins fertige Babyzimmer. 
Ich finde ja selbstgemachte Deko für´s Baby- oder Kinderzimmer irgendwie immer noch am schönsten, oder wie seht ihr das?

Wie man schon in vergangenen Posts sehen konnte, bin ich momentan total auf dem Sternchen Trip. Passend zum Raketen-Nestchen, hängt jetzt über dem Babybett,
an Stelle eines Himmels, ein großes Sternen Mobile.


Für das Mobile, habe ich einen Ring aus Stoff genäht
und ihn dann mit Hilfe von 4 Fäden (38 cm lang) an der Decke befestigt.
Die großen Sterne sind in der Mitte mit ein bisschen Watte gefüllt. 

Zum Nachnähen: 
Für den Stoffring einfach zwei 80 cm lange und 5-8 cm breite
Stoffbahnen rechts auf rechts zusammennähen 
- dabei ein Ende zunähen.
Dann wendet ihr den Schlauch und füllt ihn ganz dicht mit Bastelwatte.
Am Schluss ca. 5 cm Platz lassen um das offene Ende
mit dem geschlossenen Ende zu verbinden.
Dafür das offene Ende ein wenig nach innen falten 
und dann das geschlossene Ende ins offene Ende
hineinschieben - ist ein bisschen frickelig, 
aber es geht und man hat später einen sauberen Abschluss. 
Im letzten Step mit Hilfe des Überwendlichstich, 
die ineinander gesteckten Enden miteinander verbinden.


Für das Kinderbild habe ich den grauen Sternchenstoff als Hintergrund gewählt.
Die Rakete habe ich aus Stoff & Filzresten zugeschnitten und mit Stylefix
auf dem Unterstoff befestigt.
Bei Mond & Erde habe ich Filzreste verwendet.

Also wenn ihr jetzt noch irgendwo einen alten Bilderrahmen habt, 
ran an die Stoffreste, es lohnt sich.


Was ich auch immer super praktisch finde sind Utensilos.
Hier: als Deko & Aufbewahrung für Windeln & Co.
Eine tolle Anleitung findet ihr u.a. hier.


Beim Thema Gardine habe ich es mir diesmal ganz einfach gemacht. 
Die fertige Ikea Gardine, die auch schon bei der Großen im Zimmer hing, habe ich gekürzt und an die Stellen wo vorher Blümchen hingen, habe ich ein paar Sterne genäht.

Im Fenster hängen - wie sollte es auch anders sein ;) - zwei Sternengirlanden mit jeweils 3 Sternen. 
Hier könnt ihr übrigens noch mal nachlesen wie so eine Girlande gemacht wird.

In diesem Sinne
bis bald 
eure Nina