Freitag, 30. Januar 2015

[9 Wochen happy baby] - ein erstes kleines Résumé ...

... über das Leben zu viert und meine heißgeliebten kleinen Alltagshelfer...


Die letzten Wochen, die sogenannte berühmte Kennenlernzeit, haben wir wirklich sehr genossen. Die ersten Wachstumsphasen sind überstanden und die kurzen Nächte kommen auch, *toi toi toi*, nur noch sehr selten vor. Jetzt ist der Alltag wieder eingekehrt. Alles geht wieder seinen geregelten Gang - mit einem Unterschied - WIR sind jetzt VIER.
Das Leben zu viert ist auf alle Fälle turbulenter, aufregender und spannender als zuvor. Die kleine Prinzessin ist plötzlich zur großen Schwester geworden und meistert ihre Rolle wirklich super! Auch wenn sie anfangs etwas gebraucht hat um zu verstehen, dass der neue Mitbewohner wirklich noch so klein ist und es noch eine ganze Weile dauern wird, bis er ein gleichwertiger Mitspieler ist. 
Das Leben mit zwei Kindern ist - keine Frage - ein ganz anderes als mit nur einem Kind. Ich glaube die große Kunst besteht darin, für das große Kind den Alltag so gut es geht weitergehen zu lassen und das es bei vielen Dingen, die das neue Geschwisterkind betreffen, mit einbezogen wird. Bei uns gelingt das bis jetzt wirklich sehr gut. Sie darf ihren kleinen Bruder z.B. füttern, beim Baden mithelfen oder beim Spazierengehen den Kinderwagen schieben. 
Was das nähen & kreativ sein anbelangt, muss ich momentan weiterhin pausieren. Das was mit einem Kind zeitmäßig meist super funktioniert hat, ist mit zweien schon wieder eine ganz andere Nummer. Gerade heute, die Große ist nicht da und der Kurze schnorchelt friedlich vor sich hin, genieße ich es einfach, ein bisschen Zeit für mich zu haben und in aller Ruhe mal zu bloggen - wer weiß, wann sich da die nächste Gelegenheit bietet.
Genügend Ideen habe ich auf alle Fälle - Pinterest sei Dank - das ist noch mal mein Untergang, sage ich euch ;) - meine Pinnwände sind schon so voll, mit lauter wunderbaren Ideen und werden von Tag zu Tag voller.

Ich hatte euch ja versprochen über die Alltagstauglichkeit meiner vielen genähten kleinen & großen Helferlein zu berichten - hier kommen meine Top 8:


Spucktücher - viele habe ich davon genäht, wirlich sehr viele und ihre eigentliche Bestimmung finden sie ehrlich gesagt nur sehr selten. Ich benutze sie nämlich überwiegend als Spuckschutz im Babybett. Sie sind, durch das Frottee, viel saugfähiger als normale Mullwindeln und wenn man sie im Trockner hatte auch wesentlich weicher.

Pucksack - ein Volltreffer schlechthin!! Ganz ehrlich, das Beste was ich je genäht habe!! Der kleine Mann schläft nur noch in diesem wunderbaren Sack. Ich bin sogar schon drauf und dran noch einen zweiten, in einer Nummer größer zu nähen, denn in diesen hier passt er schon bald (so komplett) nicht mehr hinein. Bei der Großen hatte ich zwar auch einen, aber da sie es nie mochte eingepuckt zu werden, habe ich ihn immer nur bis zum Bauch gezogen. Der kleine Kerl aber, liebt es warm und kuschelig und dafür ist der mit Teddy-Fell gefütterte Sack genau das Richtige für ihn.

Fuchskissen - da fällt mir gerade ein, die habe ich euch ja noch gar nicht gezeigt *hupps* - wird auf jeden Fall nachgeholt :) Das Kissen eignet sich super als Rückenstütze im Laufstall, damit beim Lagern des Kopfes dieser auch schön in Position bleibt. Die Anleitung dazu findet ihr übrigens hier.

Bettschlange - Dies ist das eine Prozent, was ich nicht selbst genäht habe. Eigentlich gehört es auch der großen Schwester, aber ich durfte es mir mal ausleihen. Eine solche Schlange - egal ob selbstgenäht oder gekauft (diese hier war mal vom Schweden), ist gerade im Babybett wirklich super. Ich nutze auch sie immer als Lagerungshilfe.

Stillkissen - Wie gut das ich mir dafür noch einen zweiten Bezug genäht hatte - im Krankenhaus gab es leider keine zum Verleihen - zu groß die Angst es würden wieder welche gestohlen (wer macht denn bitte sowas *kopfschüttel*). Als ich nach Hause kam konnte ich sofort den Bezug wechseln. 

Spieluhr - ja ja der Paul, ich liebe ihn einfach. Paul kann jetzt endlich sein hübsches Liedchen spielen und dem kleinen Mann beim Einschlafen helfen. Außerdem ist die Spieluhr für später mal ein tolles Erinnerungsstück an seine Kindheit.

Einschlagdecke - noch so ein Kracherteil! Also dieses gute Stück möchte ich wirklich nicht mehr missen. Diese Decke ist so unglaublich vielseitig. Gerade jetzt wenn es kalt ist, nutze ich sie nicht nur in der Babyschale, sondern auch im Kinderwagen oder so im Haus als Zudecke.

Baby-Schuhe - last but not least, die TippiToes. Diese Schuhe sind so genial. Egal ob im Haus oder wenn man mit dem Kinderwagen unterwegs ist. Socken werden ja doch mal schnell ausgestrampelt, aber bei diesen Schühchen klappt das nicht so schnell.

Ja ihr Lieben, das waren sie, meine Top 8. Vielleicht erleichtern sie euch ja die eine oder andere Frage - 'Was muss ich noch für´s Baby nähen?' oder 'Was kann ich schenken?'


In diesem Sinne 
machts hübsch
♥lichst eure Nina


verlinkt bei: Freutag

Sonntag, 25. Januar 2015

[DIY] - Schmuckes für´s Kinderzimmer


Passend zum Raketenstoffbild, ist vor Kurzem noch dieses hübsche Trio 
ins neue Kinderzimmer eingezogen.

3er-Pack HolzRahmen: Ikea
Sternchenstoff, Sternenstanze, 3D-Klebeecken,
Papp-Buchstaben & Acrylfarbe: über Buttinette
einfarbiger Tonkarton
Die Rahmen gab es mal vor geraumer Zeit im 2er oder 3er Pack beim Schweden.
Ich mag sie ja am liebsten naturbelassen - wem das so nicht gefällt, 
der streicht sie vorher einfach andersfarbig.

Als Erstes streicht ihr die Papp-Buchstaben mit einer Acrylfarbe eurer Wahl. 
(Tipp für ein richtig schönes Ergebnis: 
Farbe mit Wasser verdünnen und 2 mal streichen) 
Wenn die Buchstaben getrocknet sind, werden sie mit Hilfe 
der 3D-Klebeecken am Rahmen befestigen.

Die Sterne werden mit dem Motivstanzer aus dem Tonkarton ausgestanzt
und ebenfalls mit Hilfe der Klebeecken am Rahmen befestigt.
Die Sterne am Namen habe ich mit einfachem 
doppelseitigem Klebeband angebracht.

Jetzt noch ein süßes Foto, oder wie in meinem Fall, ein schönes Stückchen Stoff
in die Mitte und fertig sind eure schmucken Bilderrahmen !

euch noch einen schönen Sonntagabend
und einen guten Start in die neue Woche
♥lichst eure Nina


verlinkt bei: KopfKino

Sonntag, 18. Januar 2015

[Upcycling] - Jeanslieblinge


Irgendwie hatte ich es ja schon geahnt, dass der Sommerrock den ich letztes Jahr aus der Lieblingsjeans des Tochterkindes genäht hatte, nicht mehr passen würde. Sie war richtig sauer, als ich ihren Lieblingsrock aussortiert hatte und wollte mir unbedingt beweisen wie toll er doch noch passen würde - spätestens beim Hinsetzen, musste sie dann selbst zugeben, dass Größe 92/98 mit fast 5 Jahren doch nicht mehr so richtig passt. In die Altkleidersammlung wollte ich das gute Stück aber nicht geben und so habe ich ihr dann daraus einfach eine Tasche genäht.


Stoffbutton: über DaWanda
Innenstoff: über Buttinette

Die Jeans, die ich mal vor drei Jahren auf einem Kinderbasar für unglaubliche 2,50€ erstanden habe, hat sich somit jetzt sogar dreimal richtig bezahlt gemacht. Die Innentasche stammt noch aus meinem alten Jeansrock, der mir nach zwei Kindern sowieso nie wieder passen wird :) - manchmal muss man sich einfach von Dingen trennen und sie woanders weiterleben lassen.
Das Tochterkind ist jetzt jedenfalls super glücklich über ihre neue Tasche und wird hoffentlich noch sehr, sehr lange ihre Freude daran haben.

So und jetzt wünsche ich euch einen wunderschönen Sonntag. 

bis bald
♥lichst eure Nina

verlinkt bei: old JEANS new BAG

Sonntag, 11. Januar 2015

[handmade with love] - Hasenliebe


Ihr Lieben, endlich habe ich es mal geschafft den knuffigen Revoluzzza Bunny zu nähen. Ich glaube das Schnittmuster lag jetzt schon seit zwei Jahren unberührt in meinem Nähordner.

Eigentlich wollte ich erst nur einen Bunny nähen, um eine noch übrig gebliebene Quietsche zu verarbeiten, aber dann wollte die Große Maus noch ein Hasenmädchen haben und so ist schließlich ein Pärchen entstanden - der Hasenmann mit Quietsche und die Hasendame selbstverständlich ohne ;)


Rückseitig haben beide noch ein Herzchen am Po - was ich aber leider vergessen habe zu fotografieren. 

Ehrlich gesagt habe ich jetzt für beide Bunny´s sage und schreibe eine ganze Woche gebraucht, was in Anbetracht der momentanen Situation aber auch einfach nicht anders möglich ist. Hier im Blog wird es daher die nächste Zeit auch erst einmal ein wenig ruhiger zugehen. Ein paar Dinge die ich gerne nähen will müssen erst fertig werden und dann gibt es hier auch wieder mehr zu zeigen.

in diesem Sinne
bis bald
eure Nina

verlinkt bei: KiddiKram


Dienstag, 6. Januar 2015

[welcome 2015] - gut geplant durchs neue Jahr


Hallo meine Lieben, ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr gekommen. Für 2015 wünsche ich euch allen von Herzen alles Liebe und Gute, viel Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit - was leider nicht immer selbstverständlich ist.

Um gut geplant durch´s neue Jahr zu kommen, habe ich die Tage erst einmal meinen neuen Kalender mit Geburtstagen & To-Do´s für die kommenden Wochen bestückt. ... und zwischen den Jahren sind dann noch diese hübschen Notizheftchen entstanden...

Papier: Stampin Up
DIY Anleitung für die Heftchen findet ihr bei: greenfietsen
Zum Verschenken mal wieder ein paar tolle kleine Mitbringsel - sowas liebe ich ja. Anleitung & Idee habe ich beim Stöbern im Netz, auf Katharina´s Blog Greenfietsen entdeckt. Die Etiketten habe ich übrigens mit PhotoScape erstellt - so kann man ganz fix und für jeden Anlass sein ganz persönliches Heftchen kreieren, wie z.B. mein neuer Blogplaner oben im Bild. 

Ich freue mich auf ein kreatives und spannendes 2015 mit euch und möchte all meine neuen Leser hiermit noch einmal ganz herzlich willkommen heißen. Wie unschwer zu erkennen ist, hat sich an meinem Blogdesign ein wenig was getan. Ich hatte einfach mal wieder Lust auf etwas Neues ohne viel Schnickschnack. Ich hoffe es gefällt euch.

in diesem Sinne
bis bald
♥lichst 
eure Nina