Sonntag, 11. September 2016

...und plötzlich sind sie groß


Über eine Woche liegt der große Tag der Einschulung jetzt schon zurück. Seit über einer Woche ist meine große Kleine nun ein Schulkind. 
So lange fieberte man darauf hin und dann ist es endlich soweit. Plötzlich sitzt sie da vorne zwischen all den anderen Erstklässlern. Sie ist total aufgeregt. Dann wird ihr Name aufgerufen und sie geht stolz zu ihrer Klassenlehrerin. Dann watscheln sie alle mit Ranzen & Schultüte bewaffnet zum ersten Mal in ihre Klasse. Alleine. Ohne mich. Und ich wäre so gerne dabei. Aber anders als im Kindergarten, wo man sein Kind in den ersten Tagen noch begleitet und dabei ist, wie es erste Freundschaften knüpft und man sie beim Spielen beobachten kann, so ist hier eine großes NICHTS. 
Ich glaube das Loslassen ist für uns Mama´s die größte Herausforderung und mir ist in der letzten Woche erst so richtig bewusst geworden, dass ich das erst noch lernen muss...




Auf der einen Seite will man ja, dass sie selbstständig werden. Man freut sich wenn sie einen kleinen Teil des Schulwegs alleine gehen können. Aber auf der anderen Seite schwingt die Angst immer irgendwie mit. Am Freitag, als sie zum ersten Mal mit ihrer Freundin alleine von der Schule nach Hause gelaufen ist, war ich total aufgeregt, aber auch unglaublich erleichtert als sie dann endlich um die Ecke gestiefelt kam.
Puhh. Ich glaube dieses Gefühl wird mich noch eine Zeit lang begleiten, auch wenn ich total stolz auf sie bin, dass sie das so toll geschafft hat!

So. Nun aber genug der sentimentalen Worte. Ihr wollt jetzt doch bestimmt wissen, wie die Schultüte ausgesehen hat und was darin war ;) 

Die Schultüte ist ein Mix aus Stoff & Papier und aus alt & neu. Der Stoff gefiel mir auf Anhieb total gut und war auch mit der einzig passende den ich gefunden habe. 
Die Pferde-Applikation habe ich wie folgt gemacht: Das Pferd auf dem Schulranzen habe ich mit Hilfe eines weißen Blatt Papiers abgepaust und dann auf schwarzen Tonkarton übertragen. Dann habe ich es ausgeschnitten und die Konturen mit Bleistift und später mit einem silberfarbenen Edding nachgemalt. Einzelne "Strähnen" habe ich dann noch mit einem Silberfaden hervorgehoben. Sehr aufwändig - aber was will man machen wenn man keine Stickmaschine hat ;) Die Sterne habe ich aus Glitzerkarton ausgestanzt und das graue Fähnchen mit Flüsterweiß bestempelt. Die weiße Rosette und der pinke Außenkranz, sowie das pinke Fähnchen sind aus Filz.
Das Bindeband habe ich aus dem Stoff meiner alten Schultüte gemacht, sowie auch das Herz an der Rechenkette. Der Rohling im Inneren ist übrigens der Herzstück meiner alten Schultüte.
Und das war drin: Ein Schirm, ein Brotdosenset, ein Magnet, ein Button, ein Namens-Stempel (bei Alles für Selbermacher gibt es da ganz tolle zum Selbstgestalten), ein paar Pinsel, etwas Süßes, ein Stundenplan, ein Blöckchen, ein Pinselbecher, ein Zauberhandtuch und ein Radiergummi.

Sie hat sich riesig gefreut, als sie endlich alles auspacken durfte. Alles habe ich allerdings nicht in der Schultüte unterbringen können, sie wäre einfach viel zu schwer gewesen.
Den Schirm und die Brotdose habe ich ihr zusammen mit einer coolen Schüttelkarte dann so überreicht. 

Nächste Woche ist schon der erste Elternabend und wir sind sehr gespannt darauf. In wenigen Wochen sind dann Herbstferien und ehe wir uns versehen, können wir schon wieder die ersten Adventskalender basteln *lach*
Das geht mir gerade alles ehrlich gesagt ein wenig zu schnell. Ich wollte ich euch ja auch hier noch so viel zeigen, aber das muss erst mal ein bisschen warten. 
Der Alltag muss sich hier bei uns noch ein bisschen einpendeln und leider komme ich momentan nicht so oft zum Bloggen.

Jetzt wünsch ich euch noch einen schönen Restsonntag
und einen guten Start in die neue Woche

♥lichst eure Nina

Kommentare:

  1. Liebe Nina, ja, ich glaube dir sofort, dass die Einschulung ein riesiger Neuanfang ist. Für Eltern und Kind! Abschied und Neuanfang zugleich. Ich bin mir sicher euch steht eine aufregende Zeit bevor und hoffe das deine Tochter ganz viel Freude in der Schule hat. Sie Schultüte ist dir sehr gelungen, sicherlich war deine Kleine begeistert!
    Ganz liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Sabrina, oh ja das war sie.
      Ich wünsch dir ein tolles Wochenende

      Löschen
  2. Ja das mit dem Loslassen ist so eine Sache. Einschulung war für mich auch immer sehr tragisch. Ich habe vor ein paar Wochen mit meinem Großen Bewerbungen geschrieben und ihn letzte Woche zu seinem ersten Vorstellungsgespräch gefahren, das war vielleicht komisch. Mich hat richtig die Panik ergriffen bei dem Gedanken das er nächstes Jahr so richtig in die große weite Welt gehen wird. Aber das muss ich wohl lernen. Ganz lieben Gruß, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wei, ja das glaub ich dir, das ist dann noch mal ein ganz anderer Lebensabschnitt, bei dem einem noch mehr bewusst wird, dass sie jetzt wirklich groß sind.
      Ja, ich glaube auch - wir Mamas müssen das lernen, aber das schaffen wir auch :)
      Ich wünsch dir noch ein tolles Wochenende

      Löschen

ICH FREUE MICH SEHR ÜBER DEINEN KOMMENTAR UND SAGE DANKE FÜR DEINE ZEIT!
PS.: WENN ES DIR HIER GEFALLEN HAT, WÜRDE ICH MICH RIESIG FREUEN WENN DU BLEIBST ♥