Samstag, 8. Oktober 2016

Jeans flicken leicht gemacht (und das in nur 30 Minuten)


Ihr Lieben, ich bin total überwältigt von all euren lieben Kommentaren zu meinem letzten Post. Die Handwärmer sind bei euch unglaublich gut angekommen und das hat mich wahnsinnig gefreut.
Manchmal machen die kleinen Dinge am meisten Freude und so soll es ja auch eigentlich sein. Bei uns sind sie auf jeden Fall täglich im Einsatz und auch die Freundinnen meiner Großen waren ganz begeistert.

Jetzt aber zu einem ziemlich löchrigen Problem, was sicherlich alle Mamas nur zu gut kennen. Die Rede ist von den XL Löchern in den Jeanshosen unserer Kinder. Besonders ärgerlich finde ich das ja bei relativ neuen Jeanshosen - aber was will man machen - durch, ist durch...

Und weil es bei mir ja immer recht schnell gehen muss und ich mich nicht stundenlang mit dem öffnen von Seitennähten beschäftigen wollte, habe ich eine andere Möglichkeit gefunden die Hosenbeine schnell & hübsch zu flicken.


Alles was ihr dafür braucht ist Vliesofix, Stoffreste, ein Bügeleisen und eure Nähmaschine.
Und so gehts: 
Schneidet euch aus den Stoffresten ein großzügiges Stück Stoff aus und bügelt es auf ein passendes Stück Vliesofix. Nun könnt ihr entweder mit Hilfe einer Schablonen einen Kreis daraus zuschneiden oder ihr nehmt wie ich die BigShot plus ein rundes Framelit (Stanzschablone) und stanzt es aus. So habt ihr in wenigen Minuten eure eigenen Flicken hergestellt. Achtet darauf das der Flicken ca. 2-3 cm größer ist als das Loch im Hosenbein.
Nun kann der Flicken aufgebügelt werden.

Wenn dies passiert ist kommt die Nähmaschine zum Einsatz. Stellt dort einen Zickzackstick ein (z.B. Stichlänge: 0,8   Stichbreite: 3,5).
Jetzt wird es etwas fummelig. Krempelt die Hose vom Bund an bis zum Flicken und packt das Ganze dann vorsichtig unter die Nähmaschine. Ihr müsst hier ein bisschen schieben, damit es passt und darauf achten, dass ihr auch nur die obere Hosenbeinseite wo der Flicken sitzt unter der Nadel habt. Wenn alles "sitzt" kanns auch schon rundgehen ;)
Probiert es einfach mal aus. Ich mache das seit meinem ersten Versuch nur noch so und es funktioniert prima - sogar bei engeren Hosenbeinen.


Diese Hose hier habe ich vorgestern geflickt. Natürlich mit dem neuen süßen Eichhörnchenstoff ;) Jetzt ist auch sie ein echtes Unikat und hält noch ein paar Monate *lach*
Wisst ihr was, manchmal bin ich wirklich dankbar dafür, dass ich immer eine Nähmaschine zur Hand habe und mir selbst helfen kann. Ohne, wäre das für mich schon gar nicht mehr denkbar.

In diesem Sinne - ran an die Maschinen Mädels
ich wünsch euch ein wunderbares Wochenende
♥lichst eure Nina

Kommentare:

  1. Eine schöne Idee! Und wenn es dann noch ein paar Monate hält, um so besser. Ich habe da 5-10 Hosen, die einen Flicken vertragen könnten.
    Liebe Grüße
    Berit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir liebe Berit. Ich hab jetzt auch schon mehrere Hosen auf diese Art und Weise geflickt und es ist wirklich eine praktische und hübsche Sache.
      Viel Freude beim Ausprobieren
      Liebe Grüße

      Löschen

ICH FREUE MICH SEHR ÜBER DEINEN KOMMENTAR UND SAGE DANKE FÜR DEINE ZEIT!
PS.: WENN ES DIR HIER GEFALLEN HAT, WÜRDE ICH MICH RIESIG FREUEN WENN DU BLEIBST ♥