Dienstag, 15. März 2016

ein Samstagsprojekt...oder kreativ sein unter erschwerten Bedingungen


Was ein Wochenende. Mein Plan die Osterkörbchen in einer Stunde zu nähen ist am Samstag mehr als kläglich gescheitert. Ich habe für diese wirklich schnell zu nähenden Dinger einen ganzen Samstag verballert. Nähen mit Unterbrechung bin ich ja mittlerweile gewohnt. Aber am Samstag war es besonders schlimm. Das Leben mit zwei kleinen Kindern ist nun mal nicht planbar und läuft oft anders wie man es selbst vielleicht gerne hätte. Sie geben den Takt vor - oder besser gesagt - der dämlichste Backenzahn ever, ever, ever, bestimmt gerade wie hier der Hase läuft - ohhh, lass mir den mal rauskommen, der kriegt vielleicht was zu hören...

Irgendwann (so abends um sechs Uhr) hatte ich sie dann endlich fertig. Ein bisschen zu groß geraten, aber zum einsammeln der herumliegenden Eier mit Sicherheit groß genug. Ich mag sie und die Kinder hoffentlich auch. Die Sterne kaschieren zwei fehlende Stiche, weil ich einfach keine Lust mehr hatte die Naht zum zweiten Mal aufzutrennen - war mir ehrlich gesagt dann auch egal, es gibt Schlimmeres.
Ich hoffe ja inständig auf tolles Wetter, dass wir im Garten wieder ein paar Osternester bauen können. Falls nicht, mach ich vielleicht noch zwei kleine Indoor-Nester.

Aber sehen wir es positiv - von 4 blöden Backenzähnen fehlen jetzt (nur) noch 2. Und wenn der ganz schlimme Kollege in den nächsten Tagen endlich mal das Licht der Welt erblickt hat, dann geht es auch wieder bergauf.

Ich wünsch euch was
genießt das tolle Wetter
♥lichst eure Nina

verlinkt bei: creadienstag