Dienstag, 25. April 2017

Minialben - schnell & einfach selbstgemacht


[Werbung] Die Osterferien sind leider vorbei und wir stecken schon wieder mittendrin im Alltag. Ich habe die Ferien ein bisschen genutzt, um mir ein paar neue Techniken in punkto Kartengestaltung nahe zu bringen. 
Diesen Freitag findet schon mein 2. Stempelabend statt, auf den ich mich schon sehr freue. An diesem Abend basteln wir ein Minialbum für Kinder...

Die Minialben die wir basteln werden bestehen aus 5 normalen Briefumschlägen (16x11,4cm). Diese werden mit den Laschen am Rücken des jeweils anderen Umschlags befestigt. Wer sich darunter jetzt so gar nichts vorstellen kann, dem lege ich die tolle Videoanleitung von Jasmin, alias Stempel doch mal!, sehr ans Herz. In ihrem Video ist das ganz toll erklärt.

Nun möchte ich euch aber mal eines meiner Beispiele für ein solches Minialbum zeigen:


Dieses Album hier, hat mal der Opa zum Geburtstag bekommen. Durch die Sprüche und die bunten Papiere hat man einfach immer was zu gucken und besonders Kinder lieben ja sowas. Meine zwei blättern immer mal wieder gerne darin herum.

Ein kleiner Tipp: Wer eine alte Schreibmaschine hat, der kann sich ganz schnell kleine Texte oder Schriftzüge damit tippen und auschneiden. Das macht dann noch mal ganz besonders was her. Wer keine Schreibmaschine mehr besitzt, der schreibt es einfach mit dem PC und druckt es aus. Das habe ich hier zum Beispiel, mit einem Liedtext den ich sehr mag, gemacht.


Ich wünsch euch einen tollen Dienstag

♥lichst eure Nina

Kommentare:

  1. Liebe Nina, vielen lieben DANK für das Teilen dieser wundervollen Idee! Sieht klasse aus!! Liebe Grüße!! Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Nicole.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende ♥

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://mamaninadesign.blogspot.com/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de)