Dienstag, 28. Mai 2013

[DIY] - Fischers Fritz fischt frische Fische...


                  ... diesmal ein paar Heringe - fangfrisch für die Auslage im Kaufladen.



Einfach eine Schablone in gewünschter Größe anfertigen 
Meine ist vom Kopf bis zur Schwanzflosse 13 cm lang und an der dicksten Stelle (Bauch)
6 cm breit (inkl. Nahtzugabe von ca. 1 cm)

Meine Fischlein sind aus grauem Bastelfilz und einem hellgrauen Hosenstoff-Rest.

Nun gehts ran an die Maschine:
Für die Vorderseite der Fische, kleine Dreiecke aus Filz ausschneiden und mit der Maschine annähen 
(für die Optik am besten weißes oder hellgraues Nähgarn verwenden)
Die Augen, den Kopf- und die Schwanzflosse mit der Maschine aufnähen und anschließend Vorder- und Hinterteil des Fisches rechts auf rechts zusammennähen.
Achtung: Wendeöffnung an der Schwanzflosse nicht vergessen.
Nun den Fisch wenden und zu ca. 1/3 mit Granulat füllen.
Dann die Wendeöffnung mit der Maschine schließen und mit einem schwarzen Stift noch das Auge ausmalen.
Fertig!
Gerade wg. ihres Innenlebens fühlen sie sich noch so schön "wabbelig" an.

Anschließend die Kaufladen-Besitzerin zum Essen einladen und es sich schmecken lassen.




Viel Freude beim Nachnähen
LG 
Eure Nina


Freitag, 17. Mai 2013

[DIY] nice Give Aways - Kleinigkeiten schön verpackt



Egal ob für Kinder, die Mama, die beste Freundin oder die Arbeitskollegin - ein kleines Mitbringsel kommt immer gut an. 
Auch für Geldgeschenke sind diese Säckchen wunderbar geeignet.
Vielleicht mehrere zusammen in einer schönen Schachtel oder an einen Ast gebunden -
es gibt 1000 Möglichkeiten.

Es ist ein tolles Mini-Projekt für Nähanfänger und man kann super seine zahlreichen Stoffreste aufbrauchen.

Los geht´s.


Du brauchst:

Stoffrest 17cm x 10cm
Kordel oder Bindeband 35cm lang
eine Sicherheitsnadel (kleinste Größe)
Nähmaschine


Schnittmuster/Schablone mit den Maßen 17cm x 10cm anfertigen
1 x auf gewünschtem Stoff aufmalen und ausschneiden

Lange Seite des Stoffstücks um 0,5 cm
umbügeln.

Dann noch einmal um 1 cm umbügeln.


Jetzt knappkantig links entlang steppen.
(hier soll später das Band durchgeführt werden)
Das sollte dann so aussehen.

Nun in der Mitte falten - 
so dass die Außenseite rechts auf rechts 
aufeinander liegt.
Mit Nadeln fixieren und an den offenen Seiten füsschenbreit entlang nähen.

Achtet darauf, dass ihr unterhalb des abgesteppten Tunnels anfangt zu nähen
(sonst könnt ihr später das Band nicht einziehen ;-)
Nahtzugabe zurückschneiden, Ecken abschrägen und das ganze wenden.
Die Ecken schön rausdrücken und 
dann habt ihr es schon fast geschafft.
Ihr nehmt nun die kleine Sicherheitsnadel und befestigt das Bindeband daran.
Dann wirds ein bisschen frickelig.
Jetzt führt ihr die Sicherheitsnadel einmal durch den kleinen Tunnel und zieht sie am anderen Ende wieder heraus.
(Den Tunnel dafür über der Sicherheitsnadel zusammenschieben, dann geht es ganz schnell)
Geschafft !
Jetzt nur noch mit einer tollen Kleinigkeit füllen, 
zusammenziehen und die beiden Enden zu einer Schleife binden.








Wünsche Euch viel Freude beim Nachnähen.

Liebste Grüße
Eure Nina

Donnerstag, 9. Mai 2013

[DIY] - Taschenbaumler für Kinder

[Werbung wg. Markennennung]

2 x weißer Baumwollstoff (Rest)
Füllwatte
bunte Holzperlen
Dekoband oder Stickgarn
Bügelbild nach Wahl (meine sind aus dem DaWanda Shop "MiKu4u")
Bügeleisen



Und so wird´s gemacht:

1. Bügelbild mittig, nach Anweisung, auf den Stoff aufbügeln

2. Mit 1 - 2 cm Nahtzugaben großzügig ausschneiden

3. Anschließend auf die zweite Stoffhälfte (rechts auf rechts)
legen und mit einem normalen Geradstich zusammennähen
Achtung: Wendeöffnung (am besten unten) nicht vergessen.

4. Nun wenden und mit Bastelwatte füllen. 
Wendeöffnung per Hand schließen.

5. Jetzt mit einer dicken Nadel das schmale Dekoband oder farblich passende Stickgarn
oben in der Mitte (2mm vom äußeren Rand entfernt) durchführen und die Perlen einzeln auffädeln (Dekoband/Stickgarn doppelt packen). 
Am oberen Ende zuknoten und mit einem Schlüsselring versehen.
FERTIG!

Am Ende sollte es dann so aussehen:




Viel Spaß beim Nachnähen wünscht Euch 
Eure Nina