Donnerstag, 10. Dezember 2015

[DIY] - Sag´s mit einem Licht


[Werbung] Genauer gesagt, mit einem Teelicht. Manchmal kann ein kleiner Gruß, ein tröstendes Wort oder eine liebe Botschaft auch auf eine andere Art überbracht werden, als über eine Karte. 
Alles was ihr braucht sind schönes Papier, ein paar Stempel mit lieben Sprüchen, eine Lochzange und ein paar Teelichter...

Donnerstag, 26. November 2015

[happy baby] - so schnell groß...


Das erste Lächeln, das erste Wort, der erste Zahn - Baby´s erstes Jahr ist etwas ganz besonderes. Jeder Meilenstein ist ein kleiner & bedeutsamer Schritt in Richtung groß werden. Und wir stellen dann wieder einmal fest - sie werden soo schnell groß. 
Unser kleinster Schatz ist heute 1 Jahr alt geworden. Es war ein spannendes Jahr voller vieler kleiner & großer Meilensteine. Aber auch ein Jahr mit schlaflosen Nächten und Tagen, an denen man wegen diverser Wachstumsschübe oder den Zähnen, einfach nichts zustande gebracht hat.

Mit 1 Jahr: 
  • bist Du 78 cm groß und wiegst 10 kg
  • hast Du (endlich) 6 Zähne 
  • liebst Du alles was Knöpfe hat, brummt, hupt & beleuchtet ist
  • machst Du Dir einen großen Spaß daraus, deine Bauklötze (wahlweise auch Mama`s Weihnachtskugeln) von der Wohnzimmertreppe nach unten zu schmeißen 
  • ziehst Du Dich an allem hoch
  • läufst Du schon ganz toll an der Couch entlang
  • sagst Du ganz toll Mama & Papa
  • lachst Du aus vollem Herzen wenn Deine große Schwester mit Dir Quatsch macht
  • magst Du Mama´s lautes "Nein" so überhaupt nicht
  • bist Du ein ganz wundervolles & fröhliches Kind und wir alle lieben Dich von ganzem Herzen 

Gefeiert wird dann morgen, was eigentlich auch ganz gut ist. Denn heute war er trotz seines Jubeltages leider nicht so gut gelaunt. Die Zähne & dann noch eine zwei Tage zurückliegende Impfung, sind ja auch für einen kleinen Menschen kein wirkliches Zuckerschlecken. Hoffen wir einfach mal das es morgen besser ist. Der Kuchen ist zumindest schon mal fertig. Dekorieren werde ich ihn dann morgen in aller Ruhe. Fotos von Deko & Kuchen folgen. 
So ihr Lieben und weil ich ja auch eigentlich heute was zu feiern hab *grins* - mach ich mir jetzt zur Feier des Tages ein leckeres Weinchen auf.

In diesem Sinne 
machts hübsch
♥lichst eure Nina

Dienstag, 10. November 2015

[adventskalender] - 24 kleine Tütchen voller ah`s & oh`s


[Werbung wg. Markennennung] Der Adventskalender für meine Große ist fertig. Befüllt mit vielen lieben Kleinigkeiten die ihr hoffentlich ganz viele ah´s & oh´s entlocken und ein breites Lächeln ins Gesicht zaubern werden. Dieses Jahr habe ich mich für schlichte Frühstückstütchen entschieden. Die kann man nicht nur wunderbar bestempeln, sondern auch ganz toll prägen. Von der Farbwahl bin ich dabei ausnahmsweise nicht dem klassischen rot-weiß treu geblieben. Ich mag einfach diese Kombi aus grau-schwarz-weiß & Glitzer total gerne - wobei Glitzer bei meiner Großen sowieso immer ein Treffer ist.

Sonntag, 13. September 2015

[handmade with love] - "Bitte schreib mir in mein Buch"


[Werbung] Ihr Lieben, ich bin ein totaler Taschennähfan - Taschen waren der Hauptgrund warum ich überhaupt erst mit dem Nähen angefangen habe. Meine erste Tasche bestand aus einem Rest schokobraunem Ikea-Couchstoff und einem alten blauen Blümchenbettbezug. Ich erinner mich noch wie stolz ich auf meine erste Tasche war - auch wenn die alles andere als perfekt war. Heute hängt sie im Keller zwischen unseren Winterjacken und erinnert mich beim "Jahresjackenwechsel" immer wieder an meine Nähanfänge *hach*

Bei dieser süßen Tasche hier, konnte ich mich mit meinen neuen Thinlits mal wieder so richtig austoben. An der Big Shot mag ich ja besonders, dass man sie für die verschiedensten Materialen verwenden kann. Gerade was Applikationen anbelangt, möchte ich das gute Stück wirklich nicht mehr missen.
Die Freundebuchtasche ist als nachträgliches Geburtstagsgeschenk für die beste Kindergartenfreundin meiner Großen entstanden. Gefüttert habe ich sie mit Vlieseline H630 (danke noch mal liebe Evy *zwinker*) und als Träger apfelgrünes Gurtband (Gürtelband) in 35 cm Länge verwendet. Um eine solche Tasche zu personalisieren, braucht man eigentlich nicht viel. Ich habe das kleine Etikett erst ganz zum Schluss auf die Tasche genäht. Wenn man es vorher macht, dann zerknittert das Schildchen immer so beim Wenden und das ist dann doch ziemlich ärgerlich. Ich weiß ja nicht was ihr für so einen Zweck immer verwendet, aber ich nehme immer ganz gerne normaler Prospekthüllen - davon habe ich dank des letzten "Action" Besuchs jetzt jede Menge *hihi*

Wie man unschwer erkennen kann, habe ich das Etikett selbstverständlich bestempelt - wie auch sonst *zwinker* - ist aber auch irre praktisch - sonst habe ich immer meinen Drucker bemüht und so gehts einfach viel schneller & ist irgendwie genauer.

Genießt den Sonntag in vollen Zügen
❤ lichst eure Nina 


Freitag, 11. September 2015

[DIY] - praktischer kleiner Helfer für's Handgelenk


[Werbung wg. Markennennung] Heute habe ich wie angekündigt wieder etwas Genähtes für euch. Ich besitze mittlerweile 6 verschiedene Nadelkissen - von Kürbis bis eckig ist alles dabei.
Was mir allerdings in meiner Sammlung noch fehlte, war ein tragbares Nadelkissen. So etwas finde ich ziemlich praktisch, weil man die Nadeln sofort griffbereit hat.

Zum Nachnähen kommt hier nun von mir für euch ein kleines Tutorial - wenn ihr flink seid, dann dürfte euer Nadelkissen in nur 15 Minuten schon fertig sein. Los gehts...

Montag, 7. September 2015

bye, bye Sommer - es war wirklich schön mit dir

Hallo ihr Lieben, ich melde mich offiziell aus meiner kleinen Spätsommerpause zurück. Erst mal möchte ich mich bei euch für all eure lieben Kommentare ganz lieb bedanken !!!!
Auch wenn wir in unserem kleinen Urlaub nicht weiter weggefahren sind, haben wir doch einiges erlebt und hatten eine wirklich schöne Zeit. Jetzt hat uns der Alltag wieder und der Sommer sagt so langsam bye-bye. 

Puhh, aber was für ein Sommer oder? So heiß war es schon lange nicht mehr. Wir haben deshalb auch ziemlich oft den Smoker ans Tageslicht befördert und gegrillt (so oft, dass ich ehrlich gesagt momentan nix mehr vom Grill sehen kann *lach* - irgendwann ist dann auch mal gut - aber lecker wars *yumm*!)

Jaaa und sonst so? Mit unserer Großen haben wir ein paar Ausflüge unternommen. Unter anderem waren wir im Museum (wo ich ich das furchtbarste Ziegenkäse-Erlebnis meines Lebens hatte - bääähhhh - never ever - ist dann doch nix für mich) 
und im Freizeitpark - die Lochmühle bei Wehrheim ist eines der Ziele die wir in jedem Urlaub ansteuern und die für Kleinkinder wirklich toll ist - auch wenn wir hauptsächlich nur wegen der Ponys dort hinfahren - ist aber auch richtig schön für kleine Mädels. Spätestens wenn sie stolz wie Oskar auf dem Pony sitzt ist der Tag gerettet! ..."das sind Bibi & Tina auf Amadeus & Sabrina...dumdidum.." 

Dazwischen habe ich ein bisschen mit meiner neuen Tupper-Stapelei herumexperimentiert und viele leckere Mini-Kuchen gezaubert. Ich habe ziemlich viel gebastelt und natürlich auch ein bisschen was genäht. Einiges davon werde ich euch dann in der nächsten Zeit zeigen - das eine oder andere Tutorial ist dann auch wieder mit dabei. Die nächsten Wochen werde ich relativ entspannt angehen, denn einen Großteil der Posts sind schon geschrieben und warten nur darauf veröffentlicht zu werden.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich nach einem so heißen Sommer 2015 richtig auf den Herbst freue. Ich liebe diese Jahreszeit sowieso schon total - besonders wegen der ganzen Farben & den schönen ungemütlichen Herbstabenden mit ganz viel Tee.

Morgen zeige ich euch dann, passend zum Schulanfang bei uns in Hessen, eine kleine süße Bastelei, die ich im Urlaub für unserer zwei Nachbarjungs gebastelt habe.


In diesem Sinne genießt die Woche und bis morgen
♥lichst eure Nina 

Dienstag, 11. August 2015

[memories] - ein ganz besonderes Buch voller Erinnerung

[Werbung] Seit ein paar Wochen sitze ich immer mal wieder an den Meilenstein-Büchern für meine zwei Kids. Ein Buch für meine Große hatte ich bereits angefangen, da war sie ca. 16 Monate alt. Irgendwann wurde mir das aber zu klein und ein neues Buch musste her. Vom Schweden habe ich mir dann vor längerer Zeit mal ein paar blanko Blöcke mitgebracht. Die kann man ganz toll bestempeln und verzieren.
Einen kleinen Nachteil haben die Blöcke allerdings - sie sind nicht liniert. Aber auch dafür habe ich eine - wenn auch etwas zeitraubende - Lösung gefunden...

Freitag, 7. August 2015

[tinkered with love] - mit Liebe verpackt in Pausentüten


[Werbung] Ihr wollt fix mal was einpacken - nur eine Kleinigkeit - und das Geschenkpapier ist euch zu langweilig? Dann habe ich hier eine super Alternative, die ihr noch dazu ganz individuell nach eurem eigenen Geschmack gestalten könnt - Frühstücks- bzw. Pausentüten.

Beim Einkaufen hab ich mir heute morgen gleich mal einen 100er Pack mitgebracht. Der kostet so ca. 2 Euro und ich schätze mal, günstiger kann man kleine Geschenke wirklich nicht verpacken.

Sonntag, 12. Juli 2015

[nur für mich] - schnelle Lotta am Sonntag


[Werbung] Heute zeige ich euch wieder etwas Genähtes, dass diesmal nur für mich ganz alleine ist - eine praktische Ausgehtasche. Ich wollte mir eine etwas kleinere Tasche ja schon so lange nähen, bin bis jetzt aber nie wirklich dazu gekommen. Besonders wenn man abends essen gehen will, schleppe ich ungern so große Taschen mit mir herum...


Mittwoch, 1. Juli 2015

[DIY] - Schnelle Feuchttüchertasche


Was ein Wetterchen da draußen - oder wie meine Mama immer so schön sagt: es glüht der Planet! Ihr Lieben, erst einmal tausend Dank für alle eure lieben Kommentare und Reaktionen zu meinen upgecycelten Ordnungsboxen - wow, wow, wow - ich bin geplättet.

Heute gibt es wieder mal etwas Genähtes. Ein kleines Tutorial zum Nachnähen war ich euch ja noch schuldig *zwinker*. Ein paar der bunten Feuchttüchertaschen hab ich euch ja bereits hier schon einmal gezeigt. Die Täschlein sind ganz schnell genäht und ein wunderbares Geschenk für alle werdenden Mama´s - dieses Jahr boomt es ja mal wieder nur so mit Baby´s.

Donnerstag, 25. Juni 2015

[Upcycling] - neue Aufgaben für leere Kakaoverpackungen


[Werbung] Ihr Lieben, das Upcycling-Fieber hat mich echt gepackt. Diesmal musst eine leere Kakaoverpackung dran glauben *lach*. Beim Anblick der leeren Verpackung, dachte ich spontan an eine Aufbewahrungsbox für mein ganzes Bastelzubehör. Mein Kleber, die Bänder, Glitzersteinchen, Klebepunkte & Co. lagen bis jetzt immer recht chaotisch auf einem Haufen in meiner Schublade.

Freitag, 19. Juni 2015

[handmade with love] - Schnitt & Anleitung für die schnelle Kinderschürze


Auf vielfachen Wunsch, gibt es von mir nun auch eine kleine Anleitung plus Schnittmuster für die schnelle KinderschürzeBitte habt ein Nachsehen mit meiner "Kritzelei" - aber mit meinen begrenzten Möglichkeiten, ging es leider einfach nicht besser *zwinker*. Hoffe ihr kommt trotzdem auch so damit zurecht. 

Mittwoch, 17. Juni 2015

[Wir feiern] - Taufe

[Werbung wg. Markennennung] So ihr Lieben, hier kommen sie nun endlich - die versprochenen Fotos vom ersten großen Fest des neuen Mitbewohners. Heute zeige ich euch den ersten und für mich schönsten Teil - die Tischdeko. ... über die Einladungskarten & die Gastgeschenke gibt es dann demnächst zwei Extra-Posts..

Samstag, 13. Juni 2015

[handmade with love] - schnelle Kinderschürze


.... ratz fatz eben fertig genäht, anprobiert und ein paar Fotos geschossen ...

Auch wenn die Große nicht ganz soo große Lust auf´s schnelle Foto-Shooting hatte, gefällt ihr die neue Schürze umso besser. Jetzt kann sie sich überlegen ob sie das gute Stück lieber in der Küche oder im Garten anziehen möchte...
Die Schürze im Detail: die Tasche vorne hat zwei Fächer und somit genug Platz für Kochlöffel & Co. Das Schnittmuster ist mehr oder weniger Marke Eigenbau. Eigentlich habe ich die Kinderschürze meiner Nachbarin, die ich zum Flicken da hatte, als Vorlage genommen. Von der Größe war die einfach super und die Kinder haben noch länger davon. 

... kleiner Nachtrag: hier geht´s zur Anleitung ...

in diesem Sinne
genießt das restliche Wochenende
♥lichst eure Nina

(nächste Woche gibt es dann auch endlich die versprochenen Taufbilder)

verlinkt bei: Meitlisache, KiddiKram

Mittwoch, 3. Juni 2015

Mittwochs mag ich ...


[Werbung] ... mal wieder eine Upcycling Idee - diesmal aus leeren Obstgläschen. Mit dem leidigen Thema Beikost, habe ich mich beim zweiten Kind nicht großartig auseinandergesetzt. Wie bei der Großen, koche ich meine Gemüse- & Obstbreie auch wieder selbst und friere mir das Ganze portionsweise ein...

Freitag, 29. Mai 2015

[Frühjahrsputz im Stoffregal] - grün, grün, grün


[Werbung wg. Markennennung] ... ist die neue riesengroße Spielzeugaufbewahrung für Juniors Laufstall. Der grüne Sternchenstoff lag schon so lange in meiner Stoffkiste und ich wusste nie so wirklich was ich damit anfangen soll - obwohl grün wirklich eine meiner absoluten Lieblingsfarben ist.


Nun kann ich auch diesen Punkt endlich von meiner endlos langen Nähliste streichen. 
Also ich muss schon sagen, so eine Tasche ist wirklich was Feines. Bei der Großen wusste man ja manchmal gar nicht, wo man das Kind vor lauter Spielzeug noch hinlegen soll. Umso praktischer das Muttern jetzt nähen kann und wenigstens das zweite Kind genug Platz zum rumkullern hat.
Die Laufstalltasche eignet sich auch später ganz toll als Hochstuhltasche, wenn der Laufstall nicht mehr benötigt wird.

NACHTRAG Oktober 2016: 
Zum Nachnähen habe ich jetzt auch endlich die Maße für euch:
(Nahtzugaben sind bereits enthalten / Füsschenbreit nähen )
Zusätzlich habe ich auch noch die Maße für ein kleineres (Medi) Utensilo für den Kinder-Hochstuhl:

Das XXL-Utensilo / Medi-Utensilo:
Breite (oberes Maß): 68 cm (40,8 cm)
Seitenmaße (links u rechts bis zur Bodenaussparung): 41 cm (29,7 cm)
Breite (unteres Maß): 43 cm (29,7 cm)
Ecken (Bodenaussparungen links u rechts): jeweils 12,5 cm (5,6 cm)

4 x aus Baumwollstoff zuschneiden (2 x Innenstoff & 2 x Außenstoff)
Für eine Applikation extra Stoffrest zuschneiden und aufnähen



Für die Träger XXL Laufstall Utensilo / Medi-Utensilo (für Kinderhochstühle):
Träger (Innen):  2 x Baumwollstoff B = 5,5 cm / L = 27 cm 
Träger (Außen): 2 x Baumwollstoff B = 4 cm / L = 27 cm 
Träger (Innen): 2 x Baumwollstoff B = 5 cm / L = 27 cm
Träger (Außen): 2 x Baumwollstoff B = 2,5 cm / L = 27 cm

Dann braucht ihr noch KamSnaps insgesamt 4 Sets (2x Kappen & 2x Sockel pro Träger)

Die Trägerbahnen werden rechts auf rechts aufeinander genäht. Entweder lasst ihr oben und unten offen und bringt später eine hübsche Blende aus Leder oder SnapPap dort an.
Ihr könnt aber auch an einer Seite den Tunnel schließen und nur oben eine Wendeöffnung lassen. So habt ihr von Anfang an einen sauberen Abschluss.
Wer sich für die SnapPap Variante entscheidet, der kann hier schauen wie es dann vielleicht aussehen könnte. Dafür braucht ihr jeweils 2 Stücke SnapPap in den Maßen 2 x 3 cm (für die äußeren Träger) und 4,5 x 4,5 cm (für die inneren Träger). Das Stück SnapPap wird mittig gefaltet und dann um die Öffnung gelegt. Anschließend wird einmal rundherum mit der Maschine knappkantig abgesteppt.



Die Träger haben an der Außentasche folgenden Abstand zueinander: 

Außenträger zu Innenträger = 16,5 cm 
Innenträger 1 zu Innenträger 2 = 23 cm
Außenträger zu Innenträger = 8 cm 
Innenträger 1 zu Innenträger 2 = 13,5 cm (kann auch je nach Hochstuhl größer ausfallen, hier dann einfach nachmessen)



Die äußeren Träger werden mittig auf die Naht genäht (die Naht die entsteht wenn die beiden Außenstoffteile rechts auf rechts aufeinander genäht werden (siehe Bild))



Zum Nähen des Utensilos im Allgemeinen:
Beide Stoffteile aus Außen und Innenstoff werden jeweils rechts auf rechts gelegt und mit Nadeln gesteckt. Die linke & rechte Seite werden füsschenbreit mit einem Geradstich geschlossen. Dies wird auch mit der unteren Seite gemacht:



Die Ecken werden wie folgt genäht:



Zum Schluss, wenn die Träger an der Außentasche befestigt wurden, wird die Außentasche in die ungewendete Innentasche gesteckt. So liegen beide Stoffe nun wieder schön rechts auf rechts. Jetzt ausrichten, dh die Nähte schön aufeinander legen und mit Nadeln feststecken (Wendeöffnung nicht vergessen)




Jetzt füsschenbreit beide Teile miteinander verbinden (Wendeöffnung nicht vergessen!) 
Wenden, bügeln und noch einmal rundherum knappkantig absteppen.



Bei der großen Tasche habe ich zusätzlich noch die Seiten- und die Bodennaht abgesteppt. Das gibt der Tasche noch mehr Stabilität. Bei der kleinen habe ich darauf verzichtet.
 Wie die KamSnaps zu positionieren sind, das sehr ihr am oberen Foto.

Falls ihr noch Fragen haben solltet, dann schreibt mir einfach. Wenn ihr die Laufstall- oder die Hochstuhltasche nachnäht, dann würde ich mich über ein paar Fotos, bzw. einen Repost sehr freuen. (alles wie immer, selbstverständlich nur für den privaten Gebrauch)

ihr Lieben, genießt das Wochenende
♥lichst eure Nina


Donnerstag, 7. Mai 2015

[aus meiner Küche] - Leckeres aus Bärlauch


Ihr Lieben, heute gibt es mal wieder etwas aus meiner Küche. Eigentlich bin ich ja wirklich ein totaler Knoblauchfreund. Wenn ich koche, dann gehört er einfach dazu. Die Nachteile am Knoblauch sind uns ja alle hinreichend bekannt und es gibt viele die ihn einfach nicht vertragen. 
Bärlauch ist hier eine super Alternative - er riecht und schmeckt wie Knoblauch, aber und das ist das tolle daran - ganz ohne "Nachwehen".


Als meine Mama letzte Woche mit einer riesen Schüssel in meiner Küche stand, wusste ich erst gar nicht wohin damit *lach*. Weil ich für den 01. Mai sowieso ein Baguette-Brot und eine dazu passende Kräuterbutter machen wollte, kam er mir dann doch sehr gelegen. Ich sag nur soviel - mega lecker!! und perfekt für einen Grillabend mit Freunden. 
Hier kommt für euch das Rezept zum Nachbacken:

Bärlauchbrot
450 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker in
200 ml warmes Wasser auflösen
frischer Bärlauch (Menge nach Belieben)
Blattpetersilie oder Maggikraut (Liebstöckel)
(klein gehakt - 1 EL)
1 EL Olivenöl

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort für ca. eine halbe Stunde gehen lassen. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
Ein Baguette formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen (man kann aber auch zwei Stück daraus formen). Dann ca. 15-20 Minuten backen.

für die Bärlauchbutter
1 Päckchen Butter
Salz
Pfeffer
Bärlauch (Menge nach Wunsch)

Beim Brot sowie bei der Butter auch, sollte der frische Bärlauch vorher gut kleingehackt werden. 
Die Menge an Salz & Pfeffer bleibt euch überlassen.

Den restlichen Bärlauch habe ich eingefroren. Daraus werde ich wahrscheinlich demnächst mal ein leckeres Pesto machen - ein tolles Rezept dazu, habe ich die Tage bei Paula´s Haus gefunden..

Schon gewusst? Bärlauch ist richtig gesund. Durch seine blutdrucksenkende Wirkung, kann er sogar Herzinfarkt und Schlaganfall vorbeugen. Das ist doch mal was.

In diesem Sinne, bleibt gesund
♥lichst eure Nina


Dienstag, 31. März 2015

[DIY] - Praktisches to go für wichtige Angelegenheiten


Viele meiner genähten Täschlein müssen für mich in allererster Linie praktisch sein. Mich persönlich stört es z.B. immer sehr, dass wenn ich mal zur Bank muss, wichtige Dinge wie z.B. die Sparbücher, in meiner nicht gerade kleinen Handtasche, immer so hin und her flattern & verknicken - und offen durch die Gegend tragen, will man sie ja schließlich auch nicht. Aus diesem Grund ist der Dokumenten-Hüter entstanden: 


... und das braucht ihr für den Dokumenten-Hüter (Größe A5):

... und natürlich noch KamSnaps oder Klettband für den Verschluss.
Wenn ihr alles zugeschnitten habt (die Nahtzugabe ist wieder in den angegebenen Maßen enthalten!), dann bügelt ihr die Schabrackeneinlage auf die beiden linken Seiten des Außenstoffs und die beiden Klappenteile.
Tipp: Zur Schabracke sei noch zu sagen, dass ihr euch hier besser für die nicht so "starke" Variante entscheidet. Ich habe bei dieser Hülle mit S520 gearbeitet und hatte später extreme Probleme beim Wenden des Außenstoffes! Für´s Endergebnis ist die dickere Schabracke zwar wirklich super, denn die Hülle ist schön fest und kompakt - aber zum Verarbeiten in diesem Falle doch recht ungeeignet.


Jetzt legt ihr den Außenstoff rechts auf rechts auf Außenstoff, den Innenstoff rechts auf rechts auf Innenstoff usw. Steckt euch alles gut mit Nadeln fest und näht dann mit einem normalen Geradstich die Teile zusammen. Beim Außen- und Innenstoff beginnt ihr rechts oben und näht bis links oben - d.h. ihr lasst oben komplett offen (die gestrichelte Linie rechts im Bild). Bei der Klappe lasst ihr lediglich eine 3-4 fingerbreite Wendeöffnung.


Schneidet nun die Ecken bis zur Naht ab und die Nahtzugabe zurück. Wendet jetzt den Außenstoff und die Klappe. Die Ecken schön herausdrücken und die Klappe gut bügeln. Dabei die Wendeöffnung ein wenig nach innen umklappen, mit Nadeln feststecken und einmal mit einem großen Geradstich rundherum absteppen. Die Klappe wird nun, wie im Bild zu sehen, am Außenstoff festgesteckt und mit einem Geradstich knappkantig befestigt.


Wenn ihr die Klappe festnäht, dann achtet darauf welcher Stoff später vorne zu sehen sein soll (wer hier einfarbig arbeitet, muss darauf natürlich nicht achten). Vermittelt die Klappe ein wenig, denn sie ist ein bisschen kürzer als die Außenhülle (0,5-1cm an beiden Seiten)

Nun habt ihr zwei Teile vor euch liegen - einmal die bereits fertige Außenhülle und die noch nicht gewendete Innenhülle. Stülpt nun die Außenhülle mit festgenähter Klappe in die Innenhülle - achtet darauf, dass die Seitenränder genau aufeinander liegen und wählt eure Wendeöffnung (am besten auf der Seite wo nicht die Klappe sitzt). Dann näht ihr beide Lagen bis zur Wendeöffnung zusammen und wendet nun das Ganze.
Stülpt die Innenhülle nun in die Außenhülle, bügelt alles noch einmal gut und steppt es rundherum mit einem großen Geradstich ab. Somit habt ihr nun auch die Wendeöffnung geschlossen. Leider konnte ich aufgrund der sehr starken Schabracke diesen Schritt nicht machen, daher fehlen mir dazu an dieser Stelle die Bilder - ich hoffe aber ihr versteht es trotzdem - wenn nicht, fragt einfach. 
Jetzt noch die Klappe mit KamSnaps oder Klettverschluss versehen - fertig ist euer Dokumenten-Hüter. ...und wer ihn lieber größer möchte, der verlängert die Maße einfach auf A4.

Ich hoffe mein Hüter gefällt euch - ich nutze ihn jedenfalls sehr gerne. Ein Notizblock Größe A5, Stift & Handy passen übrigens auch sehr gut hinein - für die nächste Vereinssitzung oder Besprechung im Büro hat man dann auf jeden Fall einen Hingucker.
... und evt. passt sogar noch euer eBook Reader hinein - ihr seht, es gibt ganz viele Verwendungsmöglichkeiten.

viel Freude beim Nachnähen
♥lichst eure Nina


verlinkt bei: creadienstag, KopfKino, Meertje

Freitag, 20. März 2015

[happy baby] - Wolkenrassel aus Stoffresten (mit Tutorial)


Ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber ich glaube 2015 könnte ein ähnlich starkes Baby-Jahr werden wie 2014. Momentan gibt es, zumindest in meinem Freundes & Bekanntenkreis, wieder ganz viele werdende Mamis.
Aus gegebenem Anlass, habe ich daher heute mal wieder ein kleines Tutorial für euch. Denn worüber freuen sich werdende bzw. frischgebackene Mamas am meisten? Genau! Über etwas Selbstgemachtes das von Herzen kommt. Dieses süße Mitbringsel hier ist ganz einfach zu nähen und besonders für Nähanfänger gut geeignet.

[für eine Wolke braucht ihr:]
bunte Stoffreste (pro Klappe je ca. 13x8cm)
Baumwollteddyplüsch oder Frotteestoff (20x15cm)
Filzreste in rosa oder grau
Füllwatte
Rassel
Stickgarn in blau oder schwarz

Druckt euch zuerst das Schnittmuster aus: 


Schneidet die drei Vorlagen aus und übertragt sie auf den Stoff,Plüsch & Filz.
Die Nahtzugaben sind in der Vorlage bereits enthalten!
 Im ersten Step näht ihr die Bäckchen mit einem Geradstich 
auf einem Teil der Wolke fest und stickt die Augen sternförmig auf.

Die Klappen schneidet ihr im Stoffbruch 9x aus verschiedenen Stoffen zu, 
bügelt sie und näht wie im linken Bild beschrieben 
mit einem Geradstich bis zur Wendeöffnung.
Dann wendet ihr die Klappe, bügelt die Wendeöffnung sauber um 
und steppt anschließend die Klappe noch einmal rundherum ab. 
Die Wendeöffnung ist somit geschlossen.
Tipp: 
Wer Knisterfolie hat, schneidet davon noch einmal, 
drei oder vier Stück im Stoffbruch zu und vernäht sie mit den Stoffklappen
(- die Folie muss dann außen (linke Seite) liegen.)

 Nun können die Klappen auf dem anderen Teil der Wolke befestigt werden.
Steckt sie am besten gut mit  Nadeln fest, damit beim Nähen nichts verrutscht.
(Klappen mit Knisterfolie im Wechsel befestigen)

 Dann näht ihr die Klappen einmal rundherum knappkantig fest.
Wer mag, kann jetzt noch sein Logo oder ein buntes Webband mit festnähen. 
Ich habe es unter die rote Kappe gelegt, so sieht man es dann nur von hinten.

 Das sollte dann so aussehen.

 ... ja und dann habt ihr es auch schon fast geschafft.
Legt die beiden Wolkenteile nun rechts auf rechts aufeinander - die Wendeöffnung 
(ca. 2-3 Finger breit) nicht vergessen - und näht füsschenbreit mit einem Geradstich rundherum bis zur Wendeöffnung.

Dann wird die Wolke gewendet, die Rundungen schön herausgedrückt, 
mit Bastelwatte und der Rassel gefüllt. 
Fertig ist das selbstgemachte Babyspielzeug.

... und weil´s so schön war, hab ich gleich zwei gemacht - eine für Jungs und eine für Mädels.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachnähen.
... und natürlich beim Verschenken 
- denn schon bald steht ja auch wieder Ostern vor der Tür :)

Wenn ihr die Wolke nachnäht und auf eurem Blog zeigt, 
würde ich mich sehr über einen Link zu meiner Seite
 & ein kleines Feedback freuen.
Vielen lieben Dank.

♥lichst eure Nina