Mittwoch, 7. November 2018

Ein Tag auf der Kreativ Welt in Frankfurt


[Werbung] Am vergangenen Samstag war ich mit meiner Freundin Elli in Frankfurt auf der KreativWelt-Messe 2018. Ein sehr toller, kauffreudiger und langer Tag, der sich aber in jedem Fall gelohnt hat und den wir mit Sicherheit im nächsten Jahr wiederholen werden. Hier kommen jetzt ein paar Eindrücke der Messe und ein kleiner Erfahrungsbericht mit nützlichen Tipps & Tricks, die für so einen Messebesuch von Vorteil sein können. In diesem Sinne lasst euch inspirieren...




Für jeden etwas dabei: Egal ob Deko, Nähen, Basteln, Schmuck gestalten, Handlettern, Stempeln, Backen, Sticken usw. - ES WAR FÜR JEDEN ETWAS DABEI. Die Aussteller waren aufgeteilt auf zwei Hallen - oben und unten. In der unteren Halle befand sich überwiegend der Deko- & Bastelbedarf, im oberen Teil Näh- & Handarbeit mit Unmengen an Stoffen, Garn & Co. 
Es gab: Verlosungen, eine große Näh-Rallye, Workshops für Groß & Klein, ein breites Bühnenprogramm mit täglicher Modenschau, einem Live-Nähworkshop von Nähfrosch & Macis Atelier (die übrigens sehr, sehr nett sind - wir durften sie in der Blogger Lounge später noch mal näher kennenlernen), ein Live Auftritt von Patrick Dörner (Gewinner von "Das Große Backen") uvm.
Sogar eine Kinderbetreuung wurde auf der zweiten Ebene angeboten, die spannende Spielstationen für die Kleinsten vorbereitet hatten.

Sich als Blogger akkreditieren (anmelden): Da wir beide Blogger sind, fanden wir diese Möglichkeit super. Wir konnten in der Blogger-Lounge über die Messe, auf unseren Social Media Kanälen berichten, uns mit anderen Bloggern austauschen und hatten gleichzeitig die Möglichkeit dort eine Pause zu machen und etwas zu trinken (kostenlos). Um sich als Blogger anzumelden, gab es auf der Webseite ein Formular, das man ausfüllen musste. Seinen Presseausweis konnte man sich dann am Tag der Messe im Foyer abholen.

Mein Tipp: nehmt euch in jedem Fall genug Taschen mit ;-) Am besten einen großen Rucksack oder, was viele gemacht haben, einen Trolley, den man hinter sich herziehen kann (gerade wenn man Stoffe shoppen will, eine super Lösung) - oder die große Blaue vom Schweden ;-)
Dicke Jacken würde ich zu Hause lassen - eine Fleecejacke tut es auch an kalten Tagen (in der Halle ist es doch sehr warm). Von der langen Schlange an der Garderobe würde ich dennoch Abstand nehmen - das dauert einfach zu lange - dann doch lieber die Jacke in den Rucksack packen.
Es gibt einige Sitzmöglichkeiten, besonders rundum die große Bühne in Halle 2.
Snacks, Getränke & Kuchen kann man in jeder Halle kaufen. Ich würde mir beim nächsten Mal aber mit Sicherheit noch eine extra Flasche Wasser und etwas für den kleinen Hunger mitnehmen. Einen Hotdog für 3€ (ohne Gurke) plus noch mal 3€ für eine Cola, fand ich doch schon etwas hochpreisig - dafür war die Brezel super lecker (Daumen hoch).

Richtig voll ist es so um die Mittagszeit, bis ca. 15:00 Uhr. Gegen ca. 16:00 Uhr wird es langsam ruhiger und die Menschenmassen gehen stetig zurück. Wir empfanden es als sehr angenehm, um noch mal in Ruhe durch die Hallen zu schlendern.

Unsere Anreise: Wir sind mit einer geführten Tagestour der Fa. Gimmler dort hingefahren. Der Bus hat uns am Busbahnhof abgeholt und bis fast vor die Tür der Messe gefahren. Um 18:00 Uhr ging es dann wieder mit dem Bus nach Hause. Eine feine Sache und sehr zu empfehlen, da im Gesamtpreis bereits alles enthalten war und man sich um nichts kümmern musste (Tickets, Fahrt etc.). 
Rundum die Messe gibt es aber auch einige Parkmöglichkeiten (Parkhaus etc.) - da muss man dann vorab schauen wg. Parkgebühren usw.

Mein Fazit: Es war ein gelungener Tag und weniger stressfrei, wie erst gedacht. Unsere Taschen waren am Abend randvoll und wir haben uns jede Menge Inspiration mit nach Hause genommen.

Ich wünsch euch noch eine gute Woche
♥lichst eure Nina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://mamaninadesign.blogspot.com/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/?hl=de&gl=de)