Samstag, 14. Juni 2014

[Neues aus der Restekiste] - der Klassiker für´s Handy [DIY]


Ich liebe ja solche hübschen Kleinigkeiten für Handy & Co.
Das Tolle daran: man braucht nicht viel Stoff und es ist blitzschnell genäht.

Besonders für Nähanfänger ein schönes kleines, erfolgversprechendes Nähprojekt.

... und so wird´s gemacht:

 Messt bitte, bevor ihr mit dem Zuschneiden beginnt, euer Handy aus
und fertigt euch eine Schablone an.
Zum Vergleich: mein Handy hat die Maße 5,5 cm breit x 10 cm lang
Die Hülle hat später die Maße: 8,5 cm breit x 14 cm lang
Gebt dann entsprechend der Maße eures Handys 
ein paar cm am Stoff dazu - wenn nötig.

 An Vorder- und Rückseite der Hülle, soll sich später eine kleine Tasche 
für Kleingeld oder Ähnliches wiederfinden. 
Dafür schneidet ihr ein sep. Stück Baumwollstoff 
mit den Maßen 9,5 cm x 18 cm zu.
Verfahrt nun wie im Bild oben beschrieben.

 Im nächsten Step platziert ihr das Gummikordel.
Oben im Bild seht ihr noch mal, an welche Stelle ihr es setzen müsst
Bei mir sitzt das Kordel allerdings links in der Mitte, 
nicht rechts wie oben zu sehen - wobei es eigentlich egal ist
ob es rechts oder links sitzt.
(ich hatte es im ersten Step ganz mittig gesetzt -
das Kordel würde so später an der Seite der Tasche sitzen,  
was natürlich falsch ist!

Jetzt wird der Innenstoff an den Oberstoff, rechts auf rechts, 
gelegt und füsschenbreit mit einem Geradstisch abgesteppt. Nun alles gut bügeln.
Die Naht kann man noch einmal absteppen - muss man aber nicht.

Jetzt wird das Ganze der Länge nach, einmal mittig gefaltet ...
... mit Nadeln gesteckt und einmal rundherum mit einem Geradstich abgesteppt - 
Wendeöffnung nicht vergessen (siehe Bild)
Dann ist es schon fast geschafft - 
nur noch die Ecken abschrägen, die Nahtzugabe zurückschneiden und wenden.
 Anschließend noch einmal kurz bügeln und 
die Wendeöffnung mit einem Geradstich verschließen.
Nun nur noch das Futter nach innen stülpen, kurz bügeln 
und einen farbigen Knopf anbringen.

Fertig ist die neue Aufbewahrung für euer Handy oder Smartphone.
Wer mag kann es natürlich noch füttern oder mit Vlies stabilisieren.
Da ich einen Jeansstoffrest genommen habe, hat es automatisch 
 schon die gewünschte "Polsterung" und Stabilität.

Viel Freude beim Nachnähen.
(natürlich nur für private Zwecke - vielen Dank :) )

genießt das Wochenende

liebste Grüße
Nina



Dienstag, 10. Juni 2014

[pimp up my jeans] - Rock it die 2.


Ihr Lieben, das tolle lange Wochenende ist schon wieder viel zu schnell vorbeigehuscht.
Leider, aber das nächste kommt ja schon ganz bald.

Ich hatte euch ja noch ein Tragefoto versprochen.
Am Montag konnte ich die Maus zu einem kleinen,
 schnellen Fotoshooting überreden ...


Ich werde den Rock vielleicht sogar noch um ein paar cm kürzen.
Umgesteckt sah es fast noch besser aus als in der längeren Variante.

Wünsche euch noch eine tolle sonnige Woche

liebste Grüße
Nina

Sonntag, 8. Juni 2014

[Sommer im Garten] - gefüllte Mini-Paprika vom Grill


Was für ein wahnsinns Wetterchen. 
Ich kann mich nicht erinnern, wann wir das letzte Mal
so ein super Pfingstwochenende hatten.
Bei uns wird auch an diesem Wochenende wieder fleißig gegrillt.
Gestern gab es meinen absoluten Grill-Liebling
 - leckere SpareRibs vom Smoker, mit Rub & Glaze nach eigenem Rezept
Es gibt nichts Besseres!

Dazu gab es diese lecker gefüllten Mini-Paprika:


für 15-20 Stück

15-20 kleine Mini-Paprika
1 Päckchen Frischkäse
0,5 Rolle Kräuterbutter (ohne Knoblauch)
3 Radieschen 
(oder mehr, je nach gewünschter Schärfe)
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
grobes Meersalz (normales geht auch)

1. Die Mini-Paprika waschen und aushöhlen.

2. Die Radieschen waschen, die Knoblauchzehe schälen.
Beides in der Küchenmaschine häckseln.
Die Kräuterbutter und den Frischkäse dazu geben
und alles gut miteinander verrühren.

3. Die Masse in einen Spritzbeutel geben und die Paprika
damit füllen.
 Die gefüllten Paprika in eine Auflaufform legen, 
mit dem Salz bestreuen und anschließend 
mit Olivenöl übergießen (nicht bedecken) 

4. Dann für 10-15 Minuten in der Auflaufform
mit auf den Grill legen.
Wer keinen Smoker oder Kugelgrill hat, 
legt sie bei einem normalen Schwenkgrill
einfach auf Alufolie.

 In diesem Sinne 
fröhliche Pfingsten
Lasst es euch gut gehen.

Ich hau mich jetzt wieder in den Schatten und genieße den Tag

Liebste Grüße Nina

Montag, 2. Juni 2014

[pimp up my jeans] - Rock it


Inspiriert durch eine Idee von herzensüß am vergangenen Creadienstag, habe ich mich am Wochenende gleich ran gemacht und der durchlöcherten Spielhose, damals für ein paar Euro auf einem Kinderbasar erstanden, neues Leben eingehaucht.

Ich liebe jegliche Art von Upcycling. Bereits im letzten Jahr habe ich einer alten Jeans wieder neues Leben eingehaucht und daraus für die Maus eine sommerliche Bermuda gemacht. 
Dafür hat es diesmal leider nicht gereicht, das Loch war einfach zu groß und zu ausgefranzt 
- aber für einen coolen Rock reichte der Hosenrest allemal aus.

 ... Vorder- und Rückansicht ...
 ... und im Detail ...

Leider konnte ich noch kein Tragefoto ergattern - nach der 2. Anprobe hatte mein Mini-Model keine Lust mehr... wunschgemäß soll ich noch ein bisschen Deko unterhalb der Taschen anbringen
 - entweder in Form von Knöpfen oder einem kleinen Herz - das musste sie sich noch überlegen ;)

Wenn der Sommer denn nun endlich mal kommen mag, werde ich ein Tragefoto nachreichen.

Noch mehr coole, bunte, schicke & kreative Sachen für Kids findet ihr auch in diesem Monat wieder hier.

Machts hübsch
eure Nina