Montag, 31. Oktober 2016

Das war mein Oktober

Mein Oktober ist deutlich geprägt von viel Genähtem & Gebasteltem. Ich weiß auch nicht, aber in den letzten Wochen war ich irgendwie täglich kreativ. Ich mag diese kreativen Phasen sehr und finde, wenn es die Zeit erlaubt, dann sollte man diese auch nutzen ;)
Ich habe nämlich schon so viele Dinge im Oktober abgearbeitet, dass ich den November nun relativ entspannt angehen kann. Das beruhigt und man hat nicht das Gefühl alles auf den letzten Drücker machen zu müssen. 

Meine persönlichen Lieblingsstücke im Oktober sind definitiv die kleinen Handwärmer und die Geschenkanhänger aus Salzteig. Dann habe ich in den letzten Wochen viel Freude an veganem Leder gefunden und ein paar tolle Sachen damit gebastelt. Die Label die ich daraus entstanden sind, haben schon viele Nachahmer gefunden und es hat mich total gefreut, dass ich so viele Menschen mit meiner Idee inspirieren konnte.
Ich habe auch in den letzten Tage wieder total viel damit gearbeitet und es macht einfach super viel Spaß. Ich kann es sowohl zum Basteln als auch zum Nähen prima verwenden und das finde ich mehr als toll.

Ansonsten lief meine Geschenkeproduktion schon soweit auf Hochtouren. Der Adventskalender für die Kinder ist vorbereitet und es muss nur noch der Inhalt besorgt werden.
Ein paar Hosen mussten wieder geflickt werden. Wie das am schnellsten geht, das habe ich euch hier gezeigt.

Zur kleinen Hochstuhltasche (unten rechts im Bild) gibt es morgen hier noch ein bisschen mehr zu sehen. Ich habe es endlich geschafft ein Tutorial für die XXL Laufstalltasche zu schreiben und die Maße für die Hochstuhltasche gleich mit dazu geschrieben.

Jetzt freu ich mich riesig auf den November. Es wird so langsam weihnachtlich und ich mag die gemütliche Vorweihnachtszeit sehr gerne.


Kommt gut in den November und lasst euch
heute Abend nicht zu sehr erschrecken ;)
♥lichst eure Nina

Samstag, 29. Oktober 2016

Pixi Buchhüllen mit Magnetverschluss


Meine Geschenkekiste hat wieder frisches Futter bekommen. In der letzten Woche sind zwei neue Pixibuchhüllen von der Nadel gehüpft. Diese habe ich allerdings nicht wie sonst mit einer Lasche oder einem Gummiband zum Verschließen ausgestattet, sondern eine andere Verschlussmöglichkeit gewählt.
Aus einem Fehlkauf hatte ich noch ein paar große Magnete übrig und die habe ich ganz zum Schluss einfach auf die Innenseite der Hüllen mit Heißkleber eingeklebt.
So können auch kleine Kinderhände die Buchhülle ganz leicht öffnen und wieder verschließen...

Donnerstag, 27. Oktober 2016

#verpackungsliebe - Muffinförmchen mal ganz anders


Irgendwie ist Weihnachten schon überall, so unwirklich es auch sein mag. Nächste Woche findet sogar schon die erste Weihnachtsfeier statt. Verrückt oder *lach*
Aber ich freu mich sehr drauf. Denn obwohl ich noch in Elternzeit bin, war ich doch sehr happy, dass meine lieben Kollegen auch in diesem Jahr wieder an mich gedacht haben und mich zur Abteilungsweihnachtsfeier eingeladen haben. 
Und weil ich ja auch immer gerne was mitbringe, gibts auch nächste Woche wieder ein kleines DANKE-Goodie für jeden. Das besteht diesmal aus zwei zusammengeklebten Muffinförmchen mit süßem Inhalt. Auf Pinterest bin ich irgendwann mal über diese coole Verpackungsidee gestoßen. Ganz easy gemacht und ein echter Hingucker...

Dienstag, 18. Oktober 2016

Geschenkanhänger aus Salzteig einfach selbst gemacht


Wer meinen Insta Account ein bisschen verfolgt, der konnte in den letzten Tagen mitverfolgen, dass im Hause W schon jetzt alle Zeichen auf Weihnachten stehen. Wie immer bin ich auch in diesem Jahr wieder extrem früh dran und die Vorbereitungen laufen in vollem Gange. Getreu dem Motto - was du hast, hast du. 
Da ich im November nicht wirklich viel Zeit haben werde und kein Freund von "auf den letzten Drücker bin" brauche ich auch in diesem Jahr wieder ein bisschen mehr Vorlaufzeit. Die Vorbereitungen für den Adventskalender 2016 sind auch bereits abgeschlossen - ja ich weiß, ich bin verrückt - aber ich finde, es ist ein unglaublich beruhigendes Gefühl, wenn alles fertig ist und man nur noch den Inhalt besorgen muss.  
Ein paar Weihnachtskarten sind auch schon fertig, aber dazu nächste Woche mehr. 
Wer mich kennt weiß, dass ich damit ja sowieso immer früh dran bin ;)

Jetzt aber zum eigentlichen Thema dieses Posts, nämlich zu meinem neuen Geschenkanhängern aus Salzteig. Die Kinder & ich waren am vergangenen Wochenende kreativ und haben diese hübschen Anhänger gebastelt bzw. gebacken...

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Aufgehübscht


Ich bin ja doch eher ein praktischer Mensch und fand es deshalb in den letzten Wochen immer sehr unvorteilhaft, dass die Große für eine Einzelstunde Sport jedes Mal die schwere Sporttasche mitschleppen muss.
Aber woher ganz schnell einen Turnbeutel nehmen wenn man keinen hat. Anfangs wollte ich einen nähen, aber dann fiel mir der alte "Trendy Sack" beim Aufräumen in die Hände. Diesen Stoffbeutel gab es vor geraumer Zeit mal im Kindergarten und sollte die Kinder dazu animieren, zu kleine und nicht mehr passende Kleidung, sowie Spielzeug, das nicht mehr bespielt wird zu spenden. Eine tolle Idee, die wir auch ein paar Mal genutzt haben. Da aber nun die Kindergartenzeit ja leider vorbei ist und sie den Beutel nicht mehr braucht, lag er ungenutzt in der Mützentonne im Flur.
Ich fand ihn wie geschaffen für mein Vorhaben. Das gelbe Logo auf der Vorderseite habe ich mit ein bisschen Stoff überdeckt und on top noch ein hübsches Label aus veganem Leder aufgenäht.


Nun ist sie einmal die Woche weniger bepackt unterwegs und das freut mich sehr. Noch dazu konnte ein "alter" Beutel wieder eine neue Bestimmung bekommen. Stoff & VegaTex sind übrigens von hier. Das Stempelset, mit dem ich das Logo bestempelt habe, ist wieder von Stampin up und heißt "Von mir gestempelt"

In diesem Sinne 
ich wünsch euch was
♥lichst eure Nina

Dienstag, 11. Oktober 2016

Mini-Matroschka


Ihr Lieben, es gibt manchmal Dinge die stehen schon so lange auf einer to do Liste, das sie schon einen Bart haben, der mindestens einmal um die ganze Welt reicht. So auch im Falle dieser kleinen Matroschka hier.
Die Vorlage gab es mal vor drei Jahren in einer Herbst Ausgabe der Mollie Makes. Den Fuchs und den Waschbär, hatte ich mir damals extra ausgeschnitten, weil ich die zwei so süß fand und sie dann samt dem Schnitt für die Matroschka in einem Briefumschlag gepackt. Der ist dann irgendwo in den Tiefen meines Nähschranks verschwunden.
Ich glaube, das gehört auch definitiv in die Kategorie - Ich kann mir was aufheben ;)

Naja, jedenfalls war ich am Sonntag Morgen vor zwei Wochen so voller Tatendrang, dass ich einfach mal mit der Matroschka angefangen habe.
Sehr meditativ übrigens, denn - ich habe fast alles mit der Hand genäht. Außer später die beiden fertigen Teile. Die habe ich rechts auf rechts mit der Maschine zusammengenäht.

Fertig sieht die kleine rundliche Dame nun übrigens so aus:


Sie wird ein Teil von Töchterleins diesjährigem Adventskalender sein. Ich habe mir dafür schon eine kleine Kiste zugelegt, in die ich nun immer mal etwas hineinlegen werde.
So hab ich kurz vorher nicht mehr ganz so viel zu besorgen ;)

Ich wünsch euch was
♥lichst eure Nina

verlinkt bei: creadienstag, kiddikram

Samstag, 8. Oktober 2016

Jeans flicken leicht gemacht (und das in nur 30 Minuten)


Ihr Lieben, ich bin total überwältigt von all euren lieben Kommentaren zu meinem letzten Post. Die Handwärmer sind bei euch unglaublich gut angekommen und das hat mich wahnsinnig gefreut.
Manchmal machen die kleinen Dinge am meisten Freude und so soll es ja auch eigentlich sein. Bei uns sind sie auf jeden Fall täglich im Einsatz und auch die Freundinnen meiner Großen waren ganz begeistert.

Jetzt aber zu einem ziemlich löchrigen Problem, was sicherlich alle Mamas nur zu gut kennen. Die Rede ist von den XL Löchern in den Jeanshosen unserer Kinder. Besonders ärgerlich finde ich das ja bei relativ neuen Jeanshosen - aber was will man machen - durch, ist durch...

Dienstag, 4. Oktober 2016

Hübsche Wärmer für die kalte Jahreszeit (DIY)


Auf Insta hab ich sie euch ja schon gezeigt. Heute nun auch hier im Blog. Dazu gibt es von mir noch eine kleine Anleitung zum Nachnähen plus die Maße für die Banderole (bitte ausschließlich nur für den privaten Gebrauch und nicht für gewerbliche Zwecke!! 🙏) 

Samstag, 1. Oktober 2016

Das war mein September

Guten Morgen ihr Lieben, wie versprochen kommt hier mein Monatsrückblick für September. Ein toller und so schön warmer Monat. So könnte es immer sein oder? Gut, ich mag den Herbst. Ich mag es wenn es draußen kalt wird und man es sich drinnen gemütlich machen kann. Aber ein verlängerter Sommer hat definitiv auch was.

Im September waren wir jedenfalls fast jeden Tag draußen. Ich habe weniger gebastelt, dafür mehr genäht. Was auch in den kommenden Wochen so sein wird. Ein paar schöne Stöffchen wollen vernäht werden und das macht am meisten Spaß bei richtig schönem Herbstwetter. Da freu ich mich schon sehr drauf.
Der kleine Mann soll nämlich eine neue Bettwäsche bekommen und für die Große und ihre Freundinnen stehen ein paar Handwärmer für den Schulweg auf meiner to sew Liste (damit morgens niemand mehr über kalte Finger klagen muss ;))
Ein paar Oberteile und evtl. eine Hose für den kleinen Mann sollen auch noch entstehen. Mal schauen wie weit ich komme.

Das KreativbloggerWichteln 2016 war mit ein Highlight im September und das Auspacken wie immer ein Fest. Meine tolle Kulturtasche von Frau Scheiner erfährt jeden Tag neue Bewunderung. Ich freu mich schon wenn ich sie zum ersten Mal benutzen werde.

Dann habe ich sehr viele kleine und große weiße Deko-Kürbisse genäht die euch sehr gut gefallen haben, darüber habe ich mich sehr gefreut.

Zur Matroschka, die ich für meine Große genäht habe und zum aufgepimpten Stoff-bzw. Turnbeutel, wird es die Tage noch zwei Posts geben. 

Dann habe ich mich zum ersten Mal am Stempel schnitzen versucht. Den Buchtipp und erste Ergebnisse hab ich euch ja bereits gestern hier gezeigt.

Meine Große geht jetzt schon einen ganzen Monat in die Schule. Die Hausaufgaben machen noch Spaß und der Schulweg wird mittlerweile recht oft mit der Freundin ganz alleine gemeistert. Das macht mich sehr stolz und ich merke, dass sie so langsam im Schulalltag angekommen ist. Ein paar Gedanke dazu hatte ich Anfang September hier schon einmal aufgeschrieben. Der Prozess des "Loslassen" wird zwar noch eine ganze Weile andauern, aber es ist schon besser geworden (wenn auch nur ein ganz, ganz kleines bisschen)

Auch wenn ihr mich jetzt vielleicht für verrückt haltet, aber der Adventskalender für meine zwei Mäuse ist schon in Arbeit *lach*
Man kann nie früh genug damit anfangen ;)


Ich freu mich jetzt jedenfalls sehr auf den Oktober
euch ein tolles Wochenende und einen guten Start in die neue Woche
♥lichst eure Nina