Mittwoch, 10. Januar 2018

Denkzettel to go - ein Notizbuch zum Nachbasteln (DIY)


Ihr Lieben, ich melde mich aus meiner kleinen Blogpause zurück. Für uns Eltern hat der Alltag, trotz Ferien, bereits am Montag wieder begonnen. Was uns wirklich ein wenig schwer gefallen ist, denn die Zeit zu Hause haben wir alle sehr genossen. Irgendwie hatten wir das Gefühl, das Weihnachten viel zu schnell vorbei war und wir hätten gerne noch eine weitere Woche Gemütlichkeit vertragen können.
In meiner letzten Urlaubswoche war ich wieder kreativ und habe für das neue Jahr ein paar Notizbücher gebastelt. Die Idee dazu stammt von einer ganz lieben Arbeitskollegin und ich darf hier die Maße mit euch teilen. Danke dafür Maria ♥



Verzeiht mir bitte die Bilderflut, aber ich wollte euch einfach gerne diese kleinen schönen Notizbücher, mit all ihren vielen Facetten, bis ins kleinste Detail zeigen.

Jetzt kommt der für euch sicher interessantere Teil - nämlich der, mit den Maßen zum Nachbasteln: (ich weiß nicht ob es die Grundmaße schon irgendwo anders gibt, ich habe zwar recherchiert, aber nichts mit vergleichbaren Maßen finden können)

1 Stck. Farbkarton Savanne 28,5 cm x 15,5 cm
(falzen bei: 9/10/19/20 cm)
5 Stck. Designerpapier 8 cm x 15 cm
1 Stck. Farbkarton Himmelblau für die linke Tasche 6 cm x 15,5 cm
kleine Papiere (Kopierpapier: 5 cm x 10,5 cm)
1 Stck. Farbkarton Savanne für die rechte Seite 5 cm x 11,5 cm
1 Stck. Farbkarton Flüsterweiß für die rechte Tasche 8 cm x 8 cm
1 Kellnerblock (14 cm x 7 cm)
MiniMagnete (selbstklebend)
1 Stck. gewebtes Geschenkband ca. 6 cm
Reiterstanze & Stempelset "Kurz gefasst"
Eckenabrunder
Flüssigkleber (z.B. Tombow)

Schneidet euch alles zu, faltet dann die Außenhülle eures Notizbuches und beginnt anschließend mit dem Einsetzen der Magnete. Diese positioniert ihr an der linken, inneren Seite, mittig ca. 2 cm vom Rand entfernt. Nun klappt ihr die rechte Seite nach innen (so wie auf dem letzten Bild zu sehen) und schließt das Notizbuch so, das auch der andere Magnet auf der gegenüberliegenden Seite haften bleibt. Am besten per Hand noch einmal nachdrücken.

Nun kommen die Designerpapiere zum Einsatz. Wer mag, kann wie ich die Ecken abrunden. Klebt nun drei der Papiere ins Innere (auf die linke innere Seite, damit der Magnet nicht mehr zu sehen ist, eines in die Mitte und eines auf die rechte äußere Seite) Die restlichen zwei klebt ihr einmal auf die Front des Büchleins und das andere auf die Seite wo der zweite Magnet sitzt.

Jetzt werden die Taschen links & rechts angebracht. Rundet auch hier wieder die Ecken ab (siehe Fotos) und bringt den Flüssigkleber ganz dünn am Rand an, damit ihr später genug Platz in der kleinen Tasche habt.
Vorab können die Taschen natürlich noch gestaltet werden. Ich habe für die linke Tasche z.B. die neuen Prägefolder aus dem neuen Frühjahrskatalog verwendet und für die rechte ein paar Hintergrundstempel plus einen knuffigen Party Panda.
In der linken Tasche habe ich noch ein paar kleine Einkaufszettelchen versteckt. Dafür habe ich normales Kopierpapier zugeschnitten und die Zettelchen anschließend mit einer Tackernadel und einem Reiter zusammengefasst. Wer mag kann hier auch auf die Nähmaschine zurückgreifen

Als vorletzten Schritt wird nun der Kellnerblock in der Mitte angebracht. Das macht ihr am besten mit doppelseitigem Klebeband. Unter den Block befestigt ihr das Stück Geschenkband. Dort kann später ein Stift aufbewahrt werden. (einfach mit eurem Lieblingsstift kurz die Größe der Schlaufe bestimmen und dann mit doppels. Klebeband fixieren)

Zum Schluss könnt ihr nun die Front eures kleinen Büchleins gestalten. Ich habe hier die Zahlen Thinlits aus dem Hauptkatalog verwendet und den neuen tollen Schriftzug aus dem Sale-a-Bration Thinlits Formen Paket "Wunderbar" (engl. Version)

So, nun aber genug der vielen Worte
ich hoffe meine kleine Anleitung hat euch gefallen 
und ihr kommt damit zurecht - falls nicht, fragt einfach
Ich wünsch euch noch einen schönen Abend und eine gute RestWoche
♥lichst eure Nina